• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Ringgeld der Kelten, oder einfach nur ein Bronzering?

Kronkorkenpirat

Kronkorkenpirat

Alm-Öhi
Beiträge
4.106
Detektor
Garrett AT-Max
steinigt mich nicht wenn ich meine meinung dazu sage.

achim, dein fund sieht zwar sehr schön aus, aber das teil ist nicht von 800 vor christus, es ist alt, aber keine 2800 jahre - ist meine meinung
 
Steffen

Steffen

Buddelflink
Beiträge
9.597
Detektor
Manticore (kommt bald)
Meine ex hatte auch eine rille , und die war deutsch . Dooooh , nur weil da eine rille ist muss es ja nicht gleich römisch sein du held .
Im Odenwald beim Felsenmeer fand man auch Ringe mit Rillen. Daher hab ich vermutet, römisch.


Da haben die Römer sauber gearbeitet. Da liegen glaube 100 davon.


Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier


Kumpel meinte gerade, die Rille vom Ring kann auch eine Führung gewesen sein für eine Schnur oder so.
Ist es überhaupt ein Ring ?
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.
Porvida

Porvida

Experte
Beiträge
1.600
Detektor
AKA Sorex ,Gauss,
solange da nichts gereinigt wurde.....wie geschrieben wurde diese komische bronzelegierung potin wohl als merkmal festgelegt....da diese ringe auch gegossen gewesen sind macht eben dieses potin sinn da es eine sehr gießfähige legierung ist........meine ringe wurden nur mit der e-zahnbürste gereinigt und eben diese extreme glasartige oberfläche ist auffällig
 
Steffen

Steffen

Buddelflink
Beiträge
9.597
Detektor
Manticore (kommt bald)
Ist eigentlich auch Wurst, ob nun römisch oder keltisch. Es bleibt auch so ein geiler Fund, den jemand mal verloren hatte.
 
Ottokar

Ottokar

NÖ Spürnase
Teammitglied
Beiträge
518
Detektor
Deus / Tesoro
steinigt mich nicht wenn ich meine meinung dazu sage.

achim, dein fund sieht zwar sehr schön aus, aber das teil ist nicht von 800 vor christus, es ist alt, aber keine 2800 jahre - ist meine meinung
Ich gebe @Kronkorkenpirat recht, mein Hauptaugenmerk beim Suchen liegt hauptsächlich bei Kelten, Römern und älter,

Das Wort "Ringgeld" trifft für heiße Luft zu da hierfür etwas grundlegendes fehlt und zwar das einheitliche Gewicht.

Im Gegensatz dazu gibt es aber Ring und Stangenbarren die sehr wohl als Tauschmaterial galten, und diese hatten auch 3 Gewichtsklassen, (ich hab einige solcher Barren zu Hause)

Was aber sehr wohl zutrifft ist die Tatsache das diese Ringe sehr oft in Gräbern ab Latene A gefunden werden, sie dürften eine Art Statussymbol gewesen sein die in den Gewändern mit eingewebt wurden.

Bei deinem Ring bin ich mir insofern unsicher da an Stellen wo keine Patina mehr da ist Messing durchscheint, und die "Rille" lässt mich eher auf eine Schnurführung tippen.

Das sind Ring Barren mit einem Gewicht von 192 bis 198 Gramm pro Barren:

Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.
Zuletzt bearbeitet:
Apex

Apex

Profi Sucher
Beiträge
688
Detektor
XP Deus ][
am geilsten an diesem Thread finde ich ja, dass Achim endlich auf dem Acker angekommen ist :-D

dort und im Wald gibts halt die besten Funde. Bin auf Deine kommenden Videos gespannt.
 
Achim

Achim

TreasureDigest
Beiträge
204
Detektor
XP ORX, Quest Q30+
Ich werde das Artefakt, nennen wir es mal so, die kommenden Tage bearbeiten (Polieren). mal sehen was dann zum Vorschein kommt. Wenn ihr da nen anderen Vorschlag habt, immer her damit. Möchte wirklich nichts verkehrt machen. Hineterher stellt sich heraus dass es irgend ne Bauteil von nem Trecker aus den 60igern ist, der dort nen Maschinenteil verloren hat. :crazy:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben