• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Grabungspickel oder Grabungsmesser?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benschi

Aktives Mitglied
Beiträge
69
Detektor
ORX mit X35 Spule, 28 cm
Also ich gehe seit Jahren mit meiner Kuwa, hier im Spessart, selbst Acker ist der Boden oft sehr hart, und im Wald habe ich Muschelkalkboden, da bringt der Spaten auch nicht viel!
Mit der Kuwa kann ich mich auch vorsichtig an den Fund heran arbeiten, wenn ich manche Sondler sehe, wie die Ihren Spaten in den Boden rammen, da ist schon einiges passiert!
Es muss jeder für sich entscheiden, ich gehe seit Jahren nur mit der Kuwa!
Auch ein Vorteil am Hang zu suchen, die Kuwa einfach im Baum oder Ast hängen, und so komme ich am Hang eine Bahn höher, indem ich mich mit der Kuwa hoch ziehe!
Und wenn ein Fund unter einer Wurzel liegt, auch kein Problem mit der Kuwa, das Blatt ist aus einem Stück und nicht geschweißt, sehr robust, auch der Griff, die Kuwa hält ein ganzes Leben lang, super Qualität!
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Obwohl ich ja ein Spatenjuncki bin und schon zwei Grabungsmesser verloren habe werde ich mir wohl jetzt auch mal so ne Hacke holen
 

Himoru

Profi Sucher
Beiträge
474
Detektor
G2+
Kurzfristig umentschieden, werde wohl eine von den beiden bestellen (ich denke mal ist alles das gleiche). Die Spitze kann bestimmt ganz nützlich sein. Muss aber auch noch in den Rucksack passen. Ich werde euch berichten.
Das Material ist das gleiche wie bei der Kleinhacke Kuwa

Post automatically merged:

So, die Hacke ist angekommen. Habe sie bei Dictum mit Versand für 30 Euro bekommen. Versand hat eine Woche gedauert. Dazu konnte man sich noch diese Heftchen aussuchen.
Gefällt mir an und für sich sehr gut und fühlt sich stabil an. Ein bischen Sorgen macht mit, dass sich der Keil, der oben drin steckt, so weit am Rand befindet. Aber den wird wohl irgendwer von Hand dort angebracht haben,
also hat das bestimmt seine Richtigkeit
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.
Zuletzt bearbeitet:

Joerg ASGF

Anwärter
Beiträge
28
Detektor
Tianxun TX-850 / GP Pinpoint
Ich war heute mal in der Werkstatt unterwegs um mir ein Grabungswerkzeug zu bauen, dabei viel mit ein alter Besenstiel, ein Spatenblatt und eine alte Hake in die Hände und ein paar Stunden später habe ich ein leichtes Grabungstool... freue mich schon in den nächsten Tagen es mal zu probieren.

Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.

Bayern Mark

Erfahrener Sucher
Beiträge
364
Detektor
Bounty HunterTime Ranger Pro
Hab den spaten von arthurs schmiede 50 euro. Scheintn solides Teil zu sein. Grabungsmesser ist sonst noch dabei. das reicht. Adler mini Spitzhacke habe ich noch daheim.
 

Kronkorkenpirat

Alm-Öhi
Beiträge
2.361
Detektor
Garrett AT-Max
Ich war heute mal in der Werkstatt unterwegs um mir ein Grabungswerkzeug zu bauen, dabei viel mit ein alter Besenstiel, ein Spatenblatt und eine alte Hake in die Hände und ein paar Stunden später habe ich ein leichtes Grabungstool... freue mich schon in den nächsten Tagen es mal zu probieren.

Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
steffen würde noch gerne einen bieröffner irgendwo eingebaut haben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Porvida

Profi Sucher
Beiträge
685
Detektor
AKA Sorex , Vaquero,Fortuna
ich habe seit fast 30jahren nur Spaten und gehe fast ausschließlich im wald. der aktuelle spaten wurde umgearbeitet und ist geschliffen und der griff aus stahl ;) hebt :)
 

Helge

Anwärter
Beiträge
17
Detektor
Deus XP
Ich nehme den Spaten mit T-Griff und 59cm lang, bin aber auch schon im Steinigen und Beton Feld verzweifelt.
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.

Leinad

Experte
Beiträge
1.004
Detektor
F44, G2+
Standard Werkzeug für mich: original Bundeswehr Klappspaten. Aber original, kein Nachbau. Unverwüstlich, kann Wald, Wiese, Acker und Wurzeln. Aber man darf nicht weinerlich sein. Wiegt halt was und bücken muss man sich auch. Dafür günstig. Um 20 Piepen im Army Shop. Hält ein Leben lang...
 

Joerg ASGF

Anwärter
Beiträge
28
Detektor
Tianxun TX-850 / GP Pinpoint
@Leinad die US Variante Gen II verwendet ABS Kunststoff ist dadurch etwas leichter und kostet meist das selbe.
 

Terra Arwilre

Erfahrener Sucher
Beiträge
391
Detektor
XP Deus, Whites Treasuremast
Ich bekomme vom Graben keinerlei Pickel, da ich aus dem Alter heraus bin.
Grundsätzlich kann man nicht sagen, was besser ist. Ich habe schon in Waldböden gegraben, die weicher waren als ein gepflügter Acker, da bist mit dem Spaten schneller und einfacher dran.
 

Sondel Oink

Koryphäe
Beiträge
539
Detektor
Eurotek pro-GM1-AT Pro
Also um jetzt mal ganz ehrlich zu sein . Ich bin auch immer mit spaten losgezottelt , und der war entweder zu groß , zu schwer , zu unhandlich ,oder war nach dem 3 oder 4. mal verbogen , zu teuer oder mit konstruktionsfehler . Als ich in kärnten bei @Ötzi auf besuch zum sondeln war , habe ich gesehen dass bei denen fast ausschließlich ein eispickel benutzt wird . Ich hab mir gedacht das probier ich auch mal , denn halb kärnten kann ja nicht verkehrt liegen in der wahl des grabungswerkzeuges .
Ich hab mich dann umgeschaut , und hab ein schnäppchen auf ebay kleinanzeigen gemacht . 4 x eispickel , der marke stubai , für 25 euro mit versand .
Das ist jetzt fast 2 jahre her , und ich will den pickel nicht mehr missen . Ob wald , acker oder wiese er macht das was er soll . Ist robust und kann auch zur not gegen einen mann mit großem messer im wald eingesetzt werden .
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier

Der hatte als ich ihn mit den anderen kaufte eine gesamtlänge vob 70 cm , was für mich etwas zu groß war , und für den transport im rucksack auch . Ich hab ihn dann auf eine länge von 46 cm gekürzt . Die gummierung sorgt für einen guten und rutschfesten griff , was ich auch schon an nassen tagen merken konnte .

Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier

Das blatt an der rückseite des pickels hat eine breite von 6 cm , und ist sehr robust gefertigt . Muss ja wohl , sonst gäb es jedes jahr ein paar bergsteiger weniger .
Ich würde so einen pickel jedem empfehlen , der sich nicht auf eine schaufel einig wird , sei es vom preis , gewicht oder der länge her . Aber jeder ist halt anders , und hat sein eigenes lieblingsspielzeug .
Einfach mal ausprobieren , an die wand hängen kann man ihn immernoch .
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.

Capricorn

Experte
Beiträge
1.234
Detektor
Nokta Makro Simplex +
Also um jetzt mal ganz ehrlich zu sein . Ich bin auch immer mit spaten losgezottelt , und der war entweder zu groß , zu schwer , zu unhandlich ,oder war nach dem 3 oder 4. mal verbogen , zu teuer oder mit konstruktionsfehler . Als ich in kärnten bei @Ötzi auf besuch zum sondeln war , habe ich gesehen dass bei denen fast ausschließlich ein eispickel benutzt wird . Ich hab mir gedacht das probier ich auch mal , denn halb kärnten kann ja nicht verkehrt liegen in der wahl des grabungswerkzeuges .
Ich hab mich dann umgeschaut , und hab ein schnäppchen auf ebay kleinanzeigen gemacht . 4 x eispickel , der marke stubai , für 25 euro mit versand .
Das ist jetzt fast 2 jahre her , und ich will den pickel nicht mehr missen . Ob wald , acker oder wiese er macht das was er soll . Ist robust und kann auch zur not gegen einen mann mit großem messer im wald eingesetzt werden .
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier

Der hatte als ich ihn mit den anderen kaufte eine gesamtlänge vob 70 cm , was für mich etwas zu groß war , und für den transport im rucksack auch . Ich hab ihn dann auf eine länge von 46 cm gekürzt . Die gummierung sorgt für einen guten und rutschfesten griff , was ich auch schon an nassen tagen merken konnte .

Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier

Das blatt an der rückseite des pickels hat eine breite von 6 cm , und ist sehr robust gefertigt . Muss ja wohl , sonst gäb es jedes jahr ein paar bergsteiger weniger .
Ich würde so einen pickel jedem empfehlen , der sich nicht auf eine schaufel einig wird , sei es vom preis , gewicht oder der länge her . Aber jeder ist halt anders , und hat sein eigenes lieblingsspielzeug .
Einfach mal ausprobieren , an die wand hängen kann man ihn immernoch .
Der Pickel ist super.
Das kann ich bestätigen, da ich eben so ein Model von Oink als Geschenk bekommen habe! Im Wald mein liebster Begleiter!
Dafür nochmals vielen Dank :thumbsup:
 

Steffen

Hausmeista
Teammitglied
Beiträge
5.777
Detektor
GM 4 WD / 5 SE
Seit dem ich eine Münze von 1590 gespalten hatte. @Güni möge mir verzeihen :)
Nutze ich lieber nur noch den Spaten. Artur sein Spaten geht selbst im harten Boden rein wie durch weiche Butter.
.... und das mit Bier Öffner im Griff :)
 

Terra Arwilre

Erfahrener Sucher
Beiträge
391
Detektor
XP Deus, Whites Treasuremast
Seit dem ich eine Münze von 1590 gespalten hatte. @Güni möge mir verzeihen :)
Nutze ich lieber nur noch den Spaten. Artur sein Spaten geht selbst im harten Boden rein wie durch weiche Butter.
.... und das mit Bier Öffner im Griff :)
Ein Eispickel sieht zwar marzialisch aus, ist aber in der Tat nichts für Grobmotoriker. Wenn Du im Wald mit verwurzelten oder steinigen Boden bist, kommst mit dem Spaten schnell an Deine Grenzen.
 

Sondel Oink

Koryphäe
Beiträge
539
Detektor
Eurotek pro-GM1-AT Pro
Ein Eispickel sieht zwar marzialisch aus, ist aber in der Tat nichts für Grobmotoriker. Wenn Du im Wald mit verwurzelten oder steinigen Boden bist, kommst mit dem Spaten schnell an Deine Grenzen.
Da gebe ich dir recht . Der spaten im wald ist zu unhandlich . Der eispickel kann durch seine unterschiedlichen seiten da wesentlich mehr ausrichten .
 

Terra Arwilre

Erfahrener Sucher
Beiträge
391
Detektor
XP Deus, Whites Treasuremast
Da gebe ich dir recht . Der spaten im wald ist zu unhandlich . Der eispickel kann durch seine unterschiedlichen seiten da wesentlich mehr ausrichten .
Obwohl ich auch schon Waldböden hatte, wo der Spaten wie Butter rein ging und mit nem Eispickel hab ich nur Krümel produziert. Meist habe ich beides dabei. Ist zwar etwas etwas schwerer aber ich bin ja kräftig und gutaussehend - da geht das schon.
 

Mephistopheles

Erfahrener Sucher
Beiträge
191
Detektor
XP Deus
Wie wäre einem Eiskletterpickel? Der müsste stabil, hart und leicht sein... oder war das mit Eispickel gemeint? Spaten anschärfen funktioniert im Wald auch...muss halt stetig wiederholt werden...
Grabungsmesser fand ich auch gut anwendbar...
Bin aber selten im Wald
 
Zuletzt bearbeitet:

Sondel Oink

Koryphäe
Beiträge
539
Detektor
Eurotek pro-GM1-AT Pro
Wie wäre einem Eiskletterpickel?
Ein eiskletter pickel ist , wie der namen schon sagt , nur zum klettern im eis gedacht . Ein eispickel auch , aber in leichtem eis , ist aber ganz anders aufgebaut und für den gebrauch zum graben geeignet .

Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Mit dem eiskletter pickel kannste furchen in den boden ziehen , aber zum graben ist an dem gerät nichts dran , im gegensatz zum eispickel der wie gesagt , ganz anders aufgebaut ist .
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben