• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Euro Münzen reinigen

OP
Micha

Micha

Colonia Dreckwuhler
Teammitglied
Beiträge
620
Detektor
XP ORX
Bei Wikipedia steht das so:

Ring: Nickel-Messing
(75 % Cu, 20 % Zn, 5 % Ni)
Kern: Kupfernickel, Nickel, Kupfernickel geschichtet (Magnimat)
 

ThoBo

Erfahrener Sucher
Beiträge
434
Detektor
Quest Q20
So,

ich hab mich heute mal hingesetzt und mit den Mitteln die mir zur Verfügung stehen nebenbei etwas experimentiert.

Versuchsaufbau:
Mangels Bodenfunden die beiden dreckigsten Euromünzen genommen die ich gefunden habe.
Müze 1 in Säurehaltigen Reiniger ( Phosphorsäure 85 % Anteil 20% , Ameisensäure 100 % Anteil 10%) für ca. 1 Std. eingelegt.
Müze 2 in basicher Reiniger ( 5 - 15 % Phosphate < 5 % nichtionische Tenside < 5 % anionische Tenside ) für ca. 1 Std. eingelegt.
Münzen anschließen mit Wasser abgespült.

Ergebnis:
Münze 1 stumpf, matt, zeigt Farbveränderungen und Entsalzungserscheinungen
Münze 2 etwas stumpf, ansonsten (außer sauber) keine weiteren sichtbaren Beeinträchtigungen.

Nachbehandlung:
Münze 2 kurz (ca. 20 sekunden) mit einem Papiertuch und einer Politur poliert, glänzt fast wie neu.

Leider kommen die Ergebnisse auf den Bildern die ich versucht habe zu erstellen, nicht wirklich rüber.

Hier mal die Links zu dem verwendeten Reiniger:
und zur Politur:
 
OP
Micha

Micha

Colonia Dreckwuhler
Teammitglied
Beiträge
620
Detektor
XP ORX
Danke für das Experiment. Klingt interessant.
Dann werde ich wohl in Zukunft die Säuren nur noch für reine Kupfermünzen verwenden.
Post automatically merged:

Hab die Münzen jetzt wieder mit dem alten Schema und dem Abrazzo Kissen gereinigt.
Ich weiß nicht ob es an der Cola liegt aber die Münze bekomme ich nicht so hin wie die anderen.
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.
Zuletzt bearbeitet:

Orkelite

Aktives Mitglied
Beiträge
70
Detektor
Garrett
Ich habe gerade leider nicht auf dem Schirm aus welchen Metallen Euros gefertigt werden, mir ist aber aufgefallen daß ihr nur Säuren nutzt.
Auf Säuren reagieren die meisten Metalllegierungen mit Oxydation, also das Gegenteil was Ihr erreichen wollt, ich würde auf Basen setzen. Versucht doch Mal Natron ..
also wenn Natron was bewirken soll, brauch man viel viel Zeit. wenn die Kruste runter soll muss hartes Geschütz ran. Stahlwolle geht auch gut. Nach der Säure kann man ja noch mit Natron neutralisieren. Ist wie bei Sodbrennen, Natron nehmen, schon ist die Sache erledigt.
 

ThoBo

Erfahrener Sucher
Beiträge
434
Detektor
Quest Q20
Man sieht den Münzen die Entzinkung an.
Lustig zu sehen, ist das der Entkalker hier meines Erachtens am besten abschneidet.
 

ThoBo

Erfahrener Sucher
Beiträge
434
Detektor
Quest Q20
Das war etwas anders gemeint.
Der Entkalker scheint das Messing am wenigsten angegriffen zu haben. Sollte aber dem geschuldet sein, dass Sanitär Armaturen aus Messing oder Rotguss gefertigt werden.
 

Sondengeher

Austria-Sondler
Beiträge
1.899
Detektor
AT Pro/Max und GM 24 One
Entkalker haben schon ihre Eigenschaften.
Aber Armaturen, sind keine vergammelten Euromünzen.
Weil wenn meine Armaturen, wie die vergamelten Münzen aussehen, das mag ich nicht.
 

Bug

Profi Sucher
Beiträge
468
Detektor
Garrett ACE
Entkalker haben schon ihre Eigenschaften.
Aber Armaturen, sind keine vergammelten Euromünzen.
Weil wenn meine Armaturen, wie die vergamelten Münzen aussehen, das mag ich nicht.
außen sollten sie ja verchromt sein. Innen sehen sie auch nicht mehr goldig aus.
 
Oben