• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Woran erkennt man einen guten Acker .

Mephistopheles

Erfahrener Sucher
Beiträge
152
Detektor
XP Deus
Sers an alle . Hätte mal eine frage . Woran erkenn ich einen evtl guten Acker. Bin mal bei uns bissl Spazieren gegangen und habe immer ausschau gehalten . Jetzt hab ich einen gefunden auf dem viele ziegel sind . Hab aber die Vermutung das es Bauschutt ist . Kann man die Ziegel irgendwie zuorden ?
Und ja Steine gibt es bei uns genug . Im Sommer macht es kein Spaß zu buddeln .
Hier mal der Acker
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Bodeverfärbungen Richtung dunkel bis schwarz... Menschliche Besiedlung hinterlässt manchmal fast schwarze Böden. Geröll nur dann wenn es lokal begrenzt ist, sonst kommt es vlt natürlich vor...
Sandsteine, Schiefer und rote Scherben könnte römischen Ursprungs sein.
Sammle die Scherben, sind sie sehr grob, erkennt man Fingerspuren...gutes Zeichen. Rote Scherben sind entweder Neuzeitliche oder römische... nach den Römern schaffte man technisch solche feine, speziell gebrannte Keramik erst seit 1500-1600 (müsste selber nachschauen) herum .

Achte auf Flurnamen...

Ansonsten je näher am Ort, desto mehr findet man meistens...
 

EkelAlfred

Experte
Beiträge
1.453
Detektor
Golden Mask 5+ SE Platinum
Mir sagte mal ein Bauer - schau mal auf dem Acker da hinten, da kommt beim pfluegen immer so ein schwarzer Dreck hoch - siehe da dort war mal eine Roemerstrasse...
 

Mephistopheles

Erfahrener Sucher
Beiträge
152
Detektor
XP Deus
Mir sagte mal ein Bauer - schau mal auf dem Acker da hinten, da kommt beim pfluegen immer so ein schwarzer Dreck hoch - siehe da dort war mal eine Roemerstrasse...
Ja, die hinterlassen zwar solche Erden nicht, die entsteht durch organische Vieh - und Menschenhinterlassenschaften, aber vermutlich hat sie an nem Bau vorbei geführt.
Insgesamt war ich vor allem durch Flurnamenabgleich mit alten Fundarchivdaten erfolgreich...

Oder mit der alten Regel,
(OK, gerade aus den Fingern gesaugt)

Nah am Ort verliert man viel,
drum ist es fast ein Kinderspiel,
Buntmetalle dort zu suchen,
und Erfolge zu verbuchen
 
Oben