• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Wie steht ihr zu E-Bikes?

Pelle

Power Ranger
Teammitglied
Beiträge
1.716
Detektor
G2+, Deus, GM 4 WD
Hallo zusammen

Da hier in einem Thread das Thema Fortbewegungsmittel (Fahrrad) aufgekommen ist aber hier auch in anderen Threads sich dem Thema gewidmet wird, möchte ich das Thema E-Bike ansprechen.
Ich selbst brauche keines, eventuell im Rentenalter was ja nun nich mehr so lange hin is bei mir, aber egal.
Aber ich bin mal mit einem von meinem Kumpel aus Bozen jetzt in Österreich lebend durch den Wald gebraust. Der lief 90 km/h. Hatte mich im Wald bis knapp 60 km/h getraut. Das war der Hammer. Echt irre :crazy:
 

Capricorn

Profi Sucher
Beiträge
929
Detektor
Nokta Makro Simplex +
Ich kann es absolut empfehlen! Bin zwar noch nicht in Rente, da icht erst 43 Jahre alt bin, aber schon immer ein Sportmuffel gewesen und seit ich ein E-Bike hab, fahre ich sehr gerne Fahrrad. Hier im Hunsrück kann man das schon sehr gut gebrauchen. Es ist nicht wie ein Mofa das alleine fährt, man muss schon treten, man kann sich auch total auspowern damit. Die Unterstützung kann man aushalten wenn man möchte, bzw. in verschiedenen Stufen einstellen.
Es hat mal einer E-Bike fahren mit Skifahren verglichen. Da wird man ja auch mit dem Lift hochgezogen und rutscht von alleine runter und trotzdem ist es Sport.
 

Sherlok

Spessart Diggers
Beiträge
2.188
Detektor
Teknetics G2 plus
Also, ich bin 45, mein Knie macht mir Probleme, und ich werde auch nicht mehr Jünger.
Dann haben wir hier im Spessart viele Steigungen, da macht es schon Sinn.
Gestern durfte ich mein Nachbar sein KTM E Bike fahren, unglaublich wie schnell ich in Gemünden war, und den Berg hoch mit 27kmh :)
Ich finde so ein E Bike nicht schlecht, ich könnte damit zum Einkaufen fahren, auf Schatzsuche oder weitere Ausflüge.
Das was ich im Auge habe, kostet 2000-2500 dann habe ich was vernünftiges, mein Nachbar sein neues kostet 9000, jeder wie ers mag, 9000 ist schon krass, sein KTM was 45 läuft hat schon 6000 gekostet.
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.

HoB

Kölsche Jung
Beiträge
851
Detektor
Quest Q40(Cores), X5, Mi-4
ich habe keins.... die sind mir zu teuer. Aber seit dem es EBikes gibt sieht man auch im Bergischen viel mehr alte Leute auf den Bikes. Das finde ich mega gut.
Scheisse finde ich die Leute die wie die Irren durch den Wald brausen.
Und als Autofahrer finde ich die echt gefährlich. Denn die Deppen die vorher wie die blöden durch die Stadt heizen sind jetzt noch viel schneller.
Was ich auch nicht so doll finde ist das die Bikes schnelle weg sind als man denkt. Man muß höllisch auf die Teile aufpassen
 

Micha

Colonia Dreckwuhler
Teammitglied
Beiträge
817
Detektor
XP ORX
Da geb ich dir Recht. Die ganzen Rentner überholen einen im Königsforst und lachen sich ins Fäustchen :D
 

Sondel Oink

Koryphäe
Beiträge
439
Detektor
Eurotek pro , Tangra RH II
Schrott .
Die umweltbilanz eines fahrzeugs setzt sich aus verschiedenen komponenten zusammen. Beim e-bike spielen herstellungsprozess von fahrrad und akku und der stromverbrauch eine rolle.

Bei elektrorädern werden fast immer lithium-ionen-akkus verwendet. Einige materialien, die für die herstellung gebraucht werden, sind nicht erneuerbare rohstoffe, die aufwendig in südamerika, australien und afrika abgebaut werden. Daher fällt die akku-herstellung bei der umweltbelastung von e-bikes besonders negativ ins gewicht und verursacht ca. 16 % der treibhausgasemissionen bei der herstellung.

Die restlichen bestandteile bestehen aus ähnlichen materialien wie das herkömmliche rad: stahl, aluminium und kunststoff. Trotzdem werden für ein e-bike etwa 35% mehr rohstoffe verwendet.

In der umweltbilanz kann das e-bike mit einem herkömmlichen rad also nicht mithalten. Die Herstellung von einem e-bike kostet mehr ressourcen und energie.
 

Capricorn

Profi Sucher
Beiträge
929
Detektor
Nokta Makro Simplex +
Schrott .
Die umweltbilanz eines fahrzeugs setzt sich aus verschiedenen komponenten zusammen. Beim e-bike spielen herstellungsprozess von fahrrad und akku und der stromverbrauch eine rolle.

Bei elektrorädern werden fast immer lithium-ionen-akkus verwendet. Einige materialien, die für die herstellung gebraucht werden, sind nicht erneuerbare rohstoffe, die aufwendig in südamerika, australien und afrika abgebaut werden. Daher fällt die akku-herstellung bei der umweltbelastung von e-bikes besonders negativ ins gewicht und verursacht ca. 16 % der treibhausgasemissionen bei der herstellung.

Die restlichen bestandteile bestehen aus ähnlichen materialien wie das herkömmliche rad: stahl, aluminium und kunststoff. Trotzdem werden für ein e-bike etwa 35% mehr rohstoffe verwendet.

In der umweltbilanz kann das e-bike mit einem herkömmlichen rad also nicht mithalten. Die Herstellung von einem e-bike kostet mehr ressourcen und energie.
Das habe ich gar nicht gewusst.
Ich hoffe, dass du mich beim nächsten Treffen nicht steinigen wirst.
 

HoB

Kölsche Jung
Beiträge
851
Detektor
Quest Q40(Cores), X5, Mi-4
Dann kann darfst du kein Handy mehr besitzen und alles was eine Lithium Batterie oder Akku hat.
Ein Fahrrad ist nicht das Problem.... das sind die Kack E Autos
 

Sherlok

Spessart Diggers
Beiträge
2.188
Detektor
Teknetics G2 plus
Schrott?Was ist mit Dein Handy, PC oder Tablet, auch Schrott?
Ich denke, für viele ältere Menschen, die kaum noch ein richtiges Fahrrad fahren können, ist so ein E Bike doch genau das richtige!Ich habe Probleme mit dem Knie, deswegen überlege ich mir diese Anschaffung.
 

Orkelite

Aktives Mitglied
Beiträge
118
Detektor
Garrett
Wenn ich mehr Rad fahren würde, wäre ein E-Bike meine Erste Wahl. Es ist nicht wie an der See hier, da bringt dich ein normaler Drahtesel außer Puste.
Klar so ein Akku hat auch nicht das ewige Leben. Sinnvoll denke ich nur für Vielradfahrer.
 

Steffen

Hausmeista
Teammitglied
Beiträge
4.942
Detektor
GM 4 WD
Ich hasse die Lobbyisten. Ist beim Benziner und Diesel und Akku für Fahrzeuge genau so.
bestes Beispiel.
 

Sondel Oink

Koryphäe
Beiträge
439
Detektor
Eurotek pro , Tangra RH II
Ich denke, für viele ältere Menschen, die kaum noch ein richtiges Fahrrad fahren können, ist so ein E Bike doch genau das richtige
Was ist das denn für eine aussage ? Wenn alte knacker kein normales rad mehr fahren können , dann rate ich dringend von einem mit hilfsantrieb ab . Egal ob die knie oder die augen schlecht sind . Ich sehe schon wie massenweise senioren in die notaufnahme geschoben werden , nur weil sie sich auf den e motor verlassen haben , weil sie mit 50 kmh über einen bordstein gebrettert sind .

Hier was aus einer ADAC bilanz :
Jeder zehnte getötete Fahrradfahrer ist ein E-Bike Nutzer, acht von zehn Unfalltoten sind älter als 65 Jahre .

Was sagt uns das ? Genau , bleibt im altersheim und schaut weiter lindenstrasse , anstatt einen auf mad max rentner zu machen .
 
Zuletzt bearbeitet:

Fahrlehrer

Erfahrener Sucher
Beiträge
410
Detektor
Quest Q20 Quest Q30
ich als Fahrlehrer habe da eine klare Meinung dazu: alles was schneller als Mofa (25 km/h) selbsttätig läuft, sollte mit Auflagen nur erlaubt sein.....kann nicht angehen, das son ding 90 geht oder "nur" 60...….als Autofahrer hat man das nicht mehr im Blick und selbst ich als Profi unterschätze eventuell diese Leute auf einem vermeintlichen Fahrrad aufgrund der Geschwindigkeit. Nichts gegen sowas allgemein, aber dann nur auf Rennstrecken die dafür geeignet sind
.
 

Sherlok

Spessart Diggers
Beiträge
2.188
Detektor
Teknetics G2 plus
Ein Rentner hat bestimmt kein Fahrverhalten wie die jüngere Generation, was für eine Aussage.....
Und wenn ein Rentner kaputte Knie hat, wird der wohl kaum noch Rad fahren.
Ich finde es eine gute Sache, jeder hat seine Meinung, ist auch richtig so, ich sehe es halt anders.
Die alten Leute wollen nun mal raus, eingesperrt sein macht krank, ich finde es auch toll, diese Elektrowagen für die alten Leute, fahren damit ums Dorf, sehen wieder die Gärten mit Blumen anderer Leute, sehen was im Dorf neu gebaut wurde usw.
Ich sah schon viele Rentner mit E Bike, die fahren alle sehr vernünftig.
Post automatically merged:

Der einzige Nachteil bei dem ganzen E Zeugs, sind die Akkus, wenn defekt was kostet das entsorgen, wo werden Rohstoffe abgebaut, natürlich in armen Ländern um überhaupt Batterien produzieren zu können.....
Und ganz zu vergessen, ein neuer Akku kostet auch 300-400€ oder mehr.
Für mich ohne Führerschein ist ein E Bike schon eine feine Sache, kann mal schnell zum Einkaufen fahren, kann mein Knie entlasten usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.685
Detektor
XP ORX & Bounty hunter star
Wir standen erst letzten Monat vor einer Entscheidung für mich und meine Frau ebikes oder normale Fahrräder zu kaufen. Da die Kinder jetzt in einem Alter sind für längere Fahrrad Strecken zu fahren.

Und für mich eventuell 10km zu Arbeit zu fahren.

Wir entschieden uns für normale Fahrräder.

1 x der Preis für uns beide wäre es um 6000 Euro für beide.
2 x die Kinder trampeln und wir kommen nicht mal ins Schwitzen;) ist nicht fair
3 x ich als schichtarbeiter hätte doch kein bock nach der Nachtschicht noch 10km Fahrrad zu fahren ;)


Aber ebikes zu fahren ist schon geil
 

Capricorn

Profi Sucher
Beiträge
929
Detektor
Nokta Makro Simplex +
Die Unterstützung bei meinem E-Bike hört bei 25 kmh auf. Da das Gewicht relativ schwer ist, über 20 kg, breite Reifen hat, da Mountainbike, fährt es bergab um die 50 km/h Höchstgeschwindigkeit. Auf geraden Strecken um die 35 km/h. Auf geraden Strecken fährt ein Rennradfahrer spielend an mir vorbei.
Die meisten von uns sagen umgangssprachlich "E-Bike". Es handelt sich aber tatsächlich um ein "Pedelec", bei dem der Motor bis 25 kmh Unterstützung hilft. Es gibt natürlich E-Bikes, bei denen die Unterstützung bis 45/50 km/h hilft, die müssen aber auch zugelassen werden und dürfen z.b. keine Radwege benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kronkorkenpirat

Alm-Öhi
Beiträge
1.831
Detektor
Garrett AT-Max
ich halt nix davon - wenn ich fahrrad fahren will, dann ein normales ohne motor.
bei uns in ö ist es auch nur erlaubt mit solchen die bis 25kmh unterstützen, zu fahren - für andere würdest eine anmeldung und führerschein benötigen.

wenn ich oft an einem radweg unterwegs bin, sind diese e-biker meist ein hindernis und werden so auch oft zur gefahr.
hügel rauf ziehen sie an einem vorbei und auf der graden eiern sie mit 25kmh rum.
da sie glauben, das sowieso keiner schneller fährt, achten sie nicht aufs rechtsfahren - hab schon 3 mal letztes jahr einen solchen angeblichen lance amstrong abgeschossen.

wie sandra richtig sagte - es sind pedelec, und für mich gehören die auch nicht auf einen radweg - fahrende hindernisse halt....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben