• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Vorsicht bei Fundmunition !

Sondel Oink

Profi Sucher
Teammitglied
Beiträge
801
Detektor
Garrett At/Eurotek Pro/Orx
So , jetzt werde ich mal mit einem film von mir anfangen , um etwas über fundmunition zu schreiben . Das thema wird in den medien überhaupt nicht beachtet , und man ist darauf angewiesen , besonders als sondler , etwas wissen mit-sich-zu-tragen , wenn man etwas ausgräbt , das man nicht kennt , oder verdächtig ausschaut .
Ich kann zwar nicht alles hier einstellen , aber etwas grundwissen , gepaart mit einigen bildern und beschreibung wird in der einen oder anderen situation vieleicht hilfreich sein .
Dieser film ist schon etwas älter , aber verliert trotzdem nicht an wirkung .

 
Hier mal was aus einer Taschenkarte. Ist eher unwahrscheinlich in Deutschland sowas zu finden aber die formen sind ziemlich gleich. Je nachdem wie lang und wo sowas liegt wirds gefährlicher.
Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier

Beitrag automatisch zusammengelegt:

Hab mal ne große Schelle gefunden . Bin auch erstmal erschrocken. Bis ich es genauer angeschaut hab . Aber immer Achtung mit dem umgang mit Munition.
Beitrag automatisch zusammengelegt:

Hier für die die es noch interessiert.
Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier

Das ist so das gängigste was damals verschossen,abgeworfen und geworfen wurde .
Handwaffenmunition ist eher unbedenklich wenn man es finden . Aber wie Oink schon sagt ab ins Loch damit. Falls ihr mal was größeres Findet belast es dort. Nicht großartig dran rum kratzen oder sogar mitnehmen. Informiert die Polizei wenn auch Anonym. Beschreibt das Kampfmittel, zumindest die Größe wegen dem Absperrbereich.
Durch Korrosion kann auch mal was austreten. Phosphor ist sehr Gefährlich.
Genauso kann sowas gegen Aufnahme gesichert sein . z.B. eine Mine unter einer Munitionskiste .
Im südlichen Deutschland ist eher weniger damit zu rechnen. Aber manche haben ja sowas im Garten :rolleyes:
 

Anhänge

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Zuletzt bearbeitet:
Also wer keine Ahnung von Granaten hat, soll einfach die Finger von lassen. Die Kleinigkeit die ihr hier seht ist eine 7,5er mit Hartkern für die Pak. Konnte man an der Maserung erkennen und vor allem am Gewicht. (Wog gefühlt 25-30 Kilo)
Mein Kollege hat die kurzerhand entschärft indem er sie durchgetreten hat, ich war dort schon wieder 50 Meter weg weil ich von so Zeugs nichts halte, er wollte sie ganz mit heim nehmen was aber nicht ging da ich mitgefahren bin und dagegen war, also durchgetreten und Treibladung raus. Hülle war dann zum mitnehmen gestattet :crazy:
 

Anhänge

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
also durchgetreten und Treibladung raus
Das ist das dümmste was man machen kann . Ich hab ja schon einen schaden , aber der kollege von dir ist komplett sanierungsbedürftig was seinen leichtsinn angeht . Aber egal , wird die beerdigung billiger wenn man danach nur noch fetzen findet .

So , um hier auch mal wieder etwas für die fundtasche zutun , habe ich eine taschentafel zusammengestellt . Ich hab die auch dabei . Nach dem ausdrucken hab ich die laminiert genauso wie die metrika , damit sie sauber bleibt .

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 

Anhänge

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Aber egal , wird die beerdigung billiger wenn man danach nur noch fetzen findet .

aber nicht hier in Deutschland. Wenn die nur Fetzen und den allerkleinsten Rest eines übrig gebliebenen in die Kiste Packen, ziehen die trotzdessen einem die letzten Tausender aus der Tasche :rolleyes: billiger weil leichter ist fürs Geschäft irrelevant :D

Hast ein neues Abo bei Y`T:drinks:
 
Also es handelt sich nicht um eine PzGr39 sondern 40, die Treibladung brennt dir höchstens ab, was natürlich bei der Größe nicht ungefährlich ist. Da kann aber nichts explodieren, bei einer 39 die Granate selbst in der Hand zu halten wäre schon lebensmüde. Die 40 hat keinen Sprengkern weshalb du damit höchstens einen Todschlagen kannst wenn du den Kopf in der Hand hast, dies merkst du u.a. am Gewicht.
Das es nicht intelligent ist die zu zerbrechen steht außer Frage.
 
Was bitte ist denn eine Metrika? Sorry für diese dumme Frage! :crazy:
 
Die weisen A4 papiere mit cm Skala. ;)
Beitrag automatisch zusammengelegt:

Hab noch was gefunden das sehr Interessant ist . Ich hoff Oink ist mir nicht böse wenn ich in seinem Beitrag noch was rein bring . :rolleyes:

 
Zuletzt bearbeitet:
Die weisen A4 papiere mit cm Skala. ;)
Beitrag automatisch zusammengelegt:

Hab noch was gefunden das sehr Interessant ist . Ich hoff Oink ist mir nicht böse wenn ich in seinem Beitrag noch was rein bring . :rolleyes:

Warum soll ich böse sein , hier auf dem forum ist das wissen von jedem gefragt , und das soll er auch einbringen . Besonders wenn es um munition geht , denn man lernt nie aus .
Beitrag automatisch zusammengelegt:

Was bitte ist denn eine Metrika? Sorry für diese dumme Frage! :crazy:
das ist keine dumme frage, ich konnte mir zu anfang auch nichts darunter vorstellen . Die metrika ist das teil , wo der schlüssel drauf liegt . Wie @Goody0815 schon gesagt hat , A4 papier mit cm Skala.

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 

Anhänge

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Zuletzt bearbeitet:
Also mir hat mein Handgranatenfund vollkommen gereicht...deutsche Eihandgranate...lag oberflächlich, da liegt die Vermutung schon sehr nah,dass die jemand vor mir ausgegraben hatte. Hat der Kampfmittelräumdienst mitgenommen. Ich sag es hier auch nochmal...Finger weg...keine Hände, keine Kekse.
 
Also mir hat mein Handgranatenfund vollkommen gereicht...deutsche Eihandgranate...lag oberflächlich, da liegt die Vermutung schon sehr nah,dass die jemand vor mir ausgegraben hatte. Hat der Kampfmittelräumdienst mitgenommen. Ich sag es hier auch nochmal...Finger weg...keine Hände, keine Kekse.

Mir hat es gelangt,als unterm Laub eine amerikanische Eierhandgranate auf mir zurollte, ich ließ meine Kuwa fallen und rannte weg legte mich auf den Boden und wartete........wohl Glück gehabt, nicht explodiert.
Die Gefahr bei Granaten, der Splint war aus Eisen, der in sich zusammen gerostet ist.
Sobald die Granate auf die Seite kippt, oder unabsichtlich berührt wird, macht's bumm, und das war's mit Dir....
Ich bin hauptsächlich Waldsucher, es gab mal 1 Jahr bei mir, was ich fast täglich die Polizei angerufen habe, am Telefon sagte der Beamte schon, na, was haben sie heute wieder gefunden, das war ein echt krasses Jahr.
Auf'n Acker, fand ich mal ein 7,5er Sprengkopf, Polizei angerufen, der KMRD würde verständigt, der Kopf wurde vor Ort gesprengt.
Also, immer schön aufpassen, wenn Ihr was findet, zuerst Polizei anrufen, die sichern die Fundstelle ab, und leiten es am KMRD weiter, die sich darum schnell kümmern.Aber nehmt niemals was mit nach Hause, es ist Euer Leben!
 
In Bayern wohl kein Problem. In Bundesländern wo das Sondel nicht erlaubt ist kann es Probleme geben . Deswegen gibt es immerwieder meldungen das Spaziergänger Munition finden . Sondler werden es an den weg legen und hoffen das es jemand meldet . Ich persönlich würde es auch melden. Oder dann halt Anonym.
 
In Bayern wohl kein Problem. In Bundesländern wo das Sondel nicht erlaubt ist kann es Probleme geben . Deswegen gibt es immerwieder meldungen das Spaziergänger Munition finden . Sondler werden es an den weg legen und hoffen das es jemand meldet . Ich persönlich würde es auch melden. Oder dann halt Anonym.

Da hast Du auch recht, ich hätte da ein schlechtes Gewissen dann was zu melden, verstehe ich.....
Und es liegt noch genügend WK im Boden.....
 
In Bayern wohl kein Problem. In Bundesländern wo das Sondel nicht erlaubt ist kann es Probleme geben . Deswegen gibt es immerwieder meldungen das Spaziergänger Munition finden . Sondler werden es an den weg legen und hoffen das es jemand meldet . Ich persönlich würde es auch melden. Oder dann halt Anonym.


Das Problem ist das man es nicht anonym melden kann.

Wenn man von seinem Handy sogar mit ausgeschalteten Nummer bei der Polizei anruft sehen die deine Nummer.

Meine Frau hatte mal anonym bei der Polizei angerufen und was war die Polizei rief sie zurück da diese die Stelle nicht fand ;)

Da war sie Baff :)
 
Ja mim Handy geht des net . Und Telefon Zellen gibt es ja auch noch kaum. Da wird es wirklich schwer Anonym zu bleiben . Dann müssen wir es halt wirklich machen wie leinad es gesagt hat . Sondel wegpacken und sagen wir haben es zufällig entdeckt bei suchen von Bärlauch oder Pilze oder Blumen :lol:
 
sehr gut erklärt. :thumbsup:

ich hatte ja in letzter zeit viele bmg50 projektile, dank deiner kleinen skizze, die du mir ja aufs handy geschickt hast, bin ich nun immer up to date und wusste nun immer gleich um was es sich handelt - ob gefählich oder harmlos
 
Zurück
Oben