• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Neue Beschäftigung Bleifiguren und Kugeln

Porvida

Auskenner
Beiträge
2.583
Detektor
AKA Sorex ,Gauss,EQ900
Nachdem man scheinbar immer eine Beschäftigung braucht und ich einfach zuviele murmeln rumliegen habe, hatte ich ne Pfurzidee und die wurde vorhin ausprobiert.
Thema: Bleifigur aus dem Blei das die Figur verschoß oder den Landser erschoß........

Fazit: geht , muß noch üben aber geht.....es folgen nach und nach bilder aber ich muß da noch einiges vorher testen. Die verunreinigungen der Kugeln müßen sauber abgeschöpft werden und auch mit dem erhitzen.......naja war das erste mal

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier


wenns mal gut wird versuche ich da welche zu veräußern......
 

Anhänge

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
die figur ist sehr schön geworden.

die abschröpferei wäre für mich nichts, hab dafür keine ruhige hand. :D ich müsste saubere bleikugeln nehmen
 
du müsstest eine gussform von einem sondler oder einer spule machen - ich denke das du diese dann sicher gut verkaufen könntest.

ich weiss nicht ob das mit einem 3d drucker machbar ist - ob dieses druckmaterial die wärme des bleies aushält.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn die Figuren aus Musketenkugeln gegossen sind, dann könnte theoretisch eine dieser Soldatenfiguren wirklich mal jemanden getötet haben...:sunshine:
 
Wenn die Figuren aus Musketenkugeln gegossen sind, dann könnte theoretisch eine dieser Soldatenfiguren wirklich mal jemanden getötet haben...:sunshine:
ahh...erkannt....also auch praktisch ein vergissmein nicht, memento mori
Beitrag automatisch zusammengelegt:

du büsstest eine gussform von einem sondler oder einer spule machen - ich denke das du diese dann sicher gut verkaufen könntest.

ich weiss nicht ob das mit einem 3d drucker machbar ist - ob dieses druckmaterial die wärme des bleies aushält.
geht mit kunststoff sich nicht....brauchst über 500°
 
Mach mal lieber Kappelheimer, eine Tradition die leider ausstirbt
gute idee , dann mach mir bitte ne form oder nen schlagstempel. kann ich leider nicht selber. wenn einer ein laser hat oder damit arbeitet könnte man mit lasergravieren einen herstellen
 
Ein Kappelheimer ist eine nachempfundene Münze von Sondler für Sondler . Oink hat doch da ein Prototyp gemacht .
Sie werden alten Münzen nachempfunden oder eigenprodukte erstellt .
Ist also ein kleiner Gag .
Beitrag automatisch zusammengelegt:

 
"Muenzen" aus Blei. Ist eine alte Sondlertradition, gibt aber unterschiedliche Auslegungen. Die einen sagen die wurden verteilt wenn ein Gebiet abgesucht war, die anderen sagen das man sie in das Loch warf in dem man einen besonderen Fund machte... sind selbst inzwischen sehr selten geworden
 
die sind schon so selten das es wirklich ne idee wäre......ne form für rund bekomm ich hin aber das motiv nicht...wer will??
ich fertige die gerne und versende gegen porto
 
Vielen Dank.
Beitrag automatisch zusammengelegt:

ich weiss nicht ob das mit einem 3d drucker machbar ist - ob dieses druckmaterial die wärme des bleies aushält.

Wenn es reines Blei ist, dann dürfte es wohl jedes normale Filament zerlegen, da Blei einen Schmelzpunkt von 327°C. hat. Vielleicht könnte man mal ausprobieren Lötzinn ( Zinn 60%; Blei 40% - auch unter der Bezeichnung Sn60Pb40 bekannt) zu benutzen. Hier liegt der Schmelzpunkt bei 183-190°C. Wenn man nun etwas hitzebeständigeres ABS als Filament wählt, welches dann einen Schmelzpunkt ab ca. 210°C. hat, dann könnte das unter Umständen hinhauen. Nur mal so ein Gedankenspiel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kappelheimer finde ich eigentlich ne nette Sache. Solange man auch kenntlich macht, dass es sich um einen Kappelheimer handelt
 
Vielen Dank.
Beitrag automatisch zusammengelegt:



Wenn es reines Blei ist, dann dürfte es wohl jedes normale Filament zerlegen, da Blei einen Schmelzpunkt von 327°C. hat. Vielleicht könnte man mal ausprobieren Lötzinn ( Zinn 60%; Blei 40% - auch unter der Bezeichnung Sn60Pb40 bekannt) zu benutzen. Hier liegt der Schmelzpunkt bei 183-190°C. Wenn man nun etwas hitzebeständigeres ABS als Filament wählt, welches dann einen Schmelzpunkt ab ca. 210°C. hat, dann könnte das unter Umständen hinhauen. Nur mal so ein Gedankenspiel.
also egal was ihr ausbaldowert...ich arbeite mit blei....hab zuviel
 
Ich hoffe Du siehst den den ich hier sehe ;) Kann ja auch einseitig sein, oder aber Du bildest auf der einen Seite eine Sonde ab oder /


Ich hätte es wissen müssen das du die Münzen kennst :lol:

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 

Anhänge

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
"Muenzen" aus Blei. Ist eine alte Sondlertradition, gibt aber unterschiedliche Auslegungen. Die einen sagen die wurden verteilt wenn ein Gebiet abgesucht war, die anderen sagen das man sie in das Loch warf in dem man einen besonderen Fund machte... sind selbst inzwischen sehr selten geworden
sowas ist ne echt geile idee. :eek::thumbsup:
 
Zurück
Oben