• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Handgranate Red Devil

Sondengeher

Austria-Sondler
Beiträge
1.984
Detektor
AT Pro/Max und GM 24 One
Danke für die Aufklärung.
Deshalb immer vorher schon überlegen, wo man sucht und wie.
Wenn man in solchen Gebieten Sondelt, wo was sein könnte, vom Krieg noch.
Ich meide solche Gebiete, außerdem bin ich ein Acker Sucher.
Aber überall kann sowas liegen, deshalb sollte man ein bisschen Grundkenntnisse haben, und nicht mit voller Wucht darauf klopfen.
Ein guter Kumpel von mir, hat schon eine 50 Kilo Flieger mit 2 Zündern gefunden.
In einer Wohnsiedlung, da war sogar das Fernsehen da.
Ein kleiner Medienrummel war das.
Sowas brauche ich nicht, und bin zum Glück nicht mitgegangen an diesem Tag.
 
X

XXXXX

Gast
Die Sächsische Kampfmittelbeseitigungs GmbH ist ein Privatunternehmen, was der gemeine Sondengänger braucht ist der staatliche KMRD - und der obliegt in Sachsen tatsächlich der Polizeibehörden.
 

Bug

Profi Sucher
Beiträge
521
Detektor
Garrett ACE
Die Sächsische Kampfmittelbeseitigungs GmbH ist ein Privatunternehmen, was der gemeine Sondengänger braucht ist der staatliche KMRD - und der obliegt in Sachsen tatsächlich der Polizeibehörden.
Das hatte ich geahnt. :( das ist zu blöd. Die Erfahrung mit unseren Freundlichen hatte ich aus Interesse wie das abläuft mal geteste. Erste Frage vom Freundlichen, wie haben sie das gefunden? Kannst natürlich schlecht sagen mit MD wenn du keine Genehmigung hast. Das macht es den Sondlern schwer, willst was gefährliches Melden, bekommst aber eine auf den Deckel wenn du dort nicht suchen darfst. Darum liest man das oft in der Presse, das Spaziergänger Muniton finden. Wer hat die da bloß abgelegt, damit sie von einem Spaziergänger gefunden werden können und ohne Konsequenzen entsorgt werden können? Natürlich ein Sondler der keinen Ärger haben will, aber das Teil trotzdem entsorgt.

ich glaube voriges Jahr, oder das davor wurden an den Ufern der Elbe(Niedrigwasserstand) Panzerfäuste von Passanten gemeldet. Diese wuren aber eindeutig von Sondlern ausgegraben und sichtbar liegengelassen. Sicher nicht die feine englische, aber besser als wieder eingegraben.
 
X

XXXXX

Gast
ich glaube voriges Jahr, oder das davor wurden an den Ufern der Elbe(Niedrigwasserstand) Panzerfäuste von Passanten gemeldet. Diese wuren aber eindeutig von Sondlern ausgegraben und sichtbar liegengelassen. Sicher nicht die feine englische, aber besser als wieder eingegraben.
Wie bist Du denn drauf? Das ist jetzt nicht Dein Ernst oder?
 

bx812

Ekel Alfred
Beiträge
1.025
Detektor
Golden Mask 5+ SE Platinum
Das hatte ich geahnt. :( das ist zu blöd. Die Erfahrung mit unseren Freundlichen hatte ich aus Interesse wie das abläuft mal geteste. Erste Frage vom Freundlichen, wie haben sie das gefunden? Kannst natürlich schlecht sagen mit MD wenn du keine Genehmigung hast. Das macht es den Sondlern schwer, willst was gefährliches Melden, bekommst aber eine auf den Deckel wenn du dort nicht suchen darfst. Darum liest man das oft in der Presse, das Spaziergänger Muniton finden. Wer hat die da bloß abgelegt, damit sie von einem Spaziergänger gefunden werden können und ohne Konsequenzen entsorgt werden können? Natürlich ein Sondler der keinen Ärger haben will, aber das Teil trotzdem entsorgt.

ich glaube voriges Jahr, oder das davor wurden an den Ufern der Elbe(Niedrigwasserstand) Panzerfäuste von Passanten gemeldet. Diese wuren aber eindeutig von Sondlern ausgegraben und sichtbar liegengelassen. Sicher nicht die feine englische, aber besser als wieder eingegraben.
Bei den privaten Diensten aufpassen, wenn man da anruft ist man der Auftraggeber und darf den Mist bezahlen. Besser ueber die Polizei das Ganze zu melden.
 
X

XXXXX

Gast
Wenn ich was Ausgrabe und will das nicht melden dann sorge ich doch zumindest dafür dass das wieder im Loch verschwindet und lasse das nicht offen liegen. Ich möchte nicht das meine Kinder über so nen Scheiß stolpern nur weil einer keine Zivilcourage hat. Wer mit nem Detektor unterwegs ist und sich zumindest vorher mal ein bisschen schlau gemacht hat weiß das einem so ein Fund jederzeit begegnen kann. Dann grabe ich den entweder wieder ein oder gehe zur nächsten Polizeistation und melde das unverzüglich und sage wegen mir - ""Ich war Pilze suchen und hab da was gefunden was einer ausgebuddelt hat - das sieht nach Munition aus"". Im Vorfeld sollte man sich natürlich informieren wie die Ordnungsbehörden der Länder ticken - das ist leider so unterschiedlich wie mit dem Rest der Sondengängergesetze im Land... In Deinem Fall wissen wir das ja jetzt. Vielleicht solltest Du aber auch mal drüber nachdenken Dir ne NFG zu besorgen, das geht auch in Sachsen - danach gibt es das eventuelle Problem mit dem Melden der Fundmuni auch nicht mehr.
 

Sondengeher

Austria-Sondler
Beiträge
1.984
Detektor
AT Pro/Max und GM 24 One
Makita, da gebe ich dir Recht, aber das mit der Nfg, kann jeder selber entscheiden.
Ich glaube, das du ein Nfg Fanatiker bist.
 

bx812

Ekel Alfred
Beiträge
1.025
Detektor
Golden Mask 5+ SE Platinum
Ich glaub das hat nichts mit NFG zu tun. Wie Du selbst schon schreibst kann man denen ja sagen das es schon so da lag.
 
X

XXXXX

Gast
Makita, da gebe ich dir Recht, aber das mit der Nfg, kann jeder selber entscheiden.
Ich glaube, das du ein Nfg Fanatiker bist.
Ich habe im Gegensatz zu vielen anderen halt das Glück das ich (wir) hier in meiner Region (RLP) mit Abstand die geilsten Genehmigungen bekommen kann die es in Deutschland wenn nicht gar Europa gibt. Da werden selbst den Bayern neidisch :tongue:
Von daher - hab ich sicher, gut Reden.

@bx812 Wenn Du z.B. in Teilen von NRW mit ner Genehmigung Munition meldest ist alles gut - tust Du das ohne haben sie Dich an den Eiern....
 

Bug

Profi Sucher
Beiträge
521
Detektor
Garrett ACE
Wenn ich was Ausgrabe und will das nicht melden dann sorge ich doch zumindest dafür dass das wieder im Loch verschwindet und lasse das nicht offen liegen. Ich möchte nicht das meine Kinder über so nen Scheiß stolpern nur weil einer keine Zivilcourage hat. Wer mit nem Detektor unterwegs ist und sich zumindest vorher mal ein bisschen schlau gemacht hat weiß das einem so ein Fund jederzeit begegnen kann. Dann grabe ich den entweder wieder ein oder gehe zur nächsten Polizeistation und melde das unverzüglich und sage wegen mir - ""Ich war Pilze suchen und hab da was gefunden was einer ausgebuddelt hat - das sieht nach Munition aus"". Im Vorfeld sollte man sich natürlich informieren wie die Ordnungsbehörden der Länder ticken - das ist leider so unterschiedlich wie mit dem Rest der Sondengängergesetze im Land... In Deinem Fall wissen wir das ja jetzt. Vielleicht solltest Du aber auch mal drüber nachdenken Dir ne NFG zu besorgen, das geht auch in Sachsen - danach gibt es das eventuelle Problem mit dem Melden der Fundmuni auch nicht mehr.
wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe nicht geschreiben das ich Muni offen liegen lasse. So leichtsinnig bin ich nicht.

und zum NFG, wer sagt das ich keinen habe oder beantragt habe. Aber du solltest wissen das man mit einem NfG nicht im Wald suchen darf und da liegen nach meiner Erfahrung die meisten bösen Teile. Da nützt dir der auch nichts und du bist der Arsch, wie man in den Medien oft genug liest. Letztens erst, der eine Typ der auf dem Feld eine Bombe gefunden hat. Dem hat keiner danke gesagt. Angeschissen haben die den.
 

MPK

Harzer Urgestein
Teammitglied
Beiträge
328
Detektor
XP Deus
Ich habe im Gegensatz zu vielen anderen halt das Glück das ich (wir) hier in meiner Region (RLP) mit Abstand die geilsten Genehmigungen bekommen kann die es in Deutschland wenn nicht gar Europa gibt. Da werden selbst den Bayern neidisch :tongue:
Das denkst aber auch nur du.
 

Steffen

Hausmeista
Teammitglied
Beiträge
4.107
Detektor
GM 4 WD
Nun macht euch nicht in die Hose weil jemand schreibt das seine
NFG hoch und heilig ist. 2023 werden Europa weit alle NFG ungültig.
Wer im Beruf tätig ist der Archäologie und Umfeld ist ausgeschlossen vom Verbot.
Das habe sich aus sehr sicherer Quelle erfahren. Da ging auch ein Deutschland weites
Detektor Verkauf Verbot durch die Abteilungen. RLP ist das einzige Bundesland wo
du noch nicht mal mehr mit Tiefensonar in die Erde schauen darfst.
Hatte lange Gespräch erst mit Herr B....
In Osburg zur DSM könnt ihr die Archis gern löchern mit Fragen.
Nur darauf eingebildet zu sein eine RLP NFG zu haben bringt nichts
mehr :laugh:
 
X

XXXXX

Gast
@ Steffen du hast recht, genau so ist es wie Herr B..... sagte
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
X

XXXXX

Gast
2023 werden Europa weit alle NFG ungültig.
Wer im Beruf tätig ist der Archäologie und Umfeld ist ausgeschlossen vom Verbot.
Das habe sich aus sehr sicherer Quelle erfahren. Da ging auch ein Deutschland weites
Detektor Verkauf Verbot durch die Abteilungen. RLP ist das einzige Bundesland wo
du noch nicht mal mehr mit Tiefensonar in die Erde schauen darfst.
Hatte lange Gespräch erst mit Herr B....

Allsooo...
Ich hab mich mal kundig gemacht an verschiedenen offiziellen Stellen.
1. ab 2023 werden definitiv keine NFG´s ungültig, zumindest nicht in Deutschland. Das gleiche gilt auch für das Detektorverbot (Verkaufsverbot). Hier darf von einer gezielten Fake-News seitens einiger großer Detektorhersteller ausgegangen werden um das Geschäft ein bisschen anzukurbeln - vor dem vermeintlichen Verbot (Clever, muss ich schon sagen..), aber auch Detektor-Interessensgemeinschaften profitieren von diesen Nachrichten...
2. Ja es stimmt - ohne Genehmigung des Amtes darf in RLP nicht ohne weiteres sondiert werden, wenn man davon ausgehen darf das nicht nur projektiert sondern auch gegraben wird. Aber das ist ein alter Hut und gilt grundsätzlich für alle Bundesländer (außer Bayern natürlich - noch..)
 
Oben