• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Deus Akkus wechseln

Ottokar

NÖ Spürnase
Teammitglied
Beiträge
1.519
Detektor
Deus / Tesoro
Grüß euch,

Mein Deus ist inzwischen 9 Jahre alt, gekauft hab ich ihn damals mit dem Update 3.2.

Er läuft inzwischen mit der neuesten Version und den dazugehörigen Spulen, die haben natürlich nen neuen Akku verbaut.

Aber die Fernbedienung und der WS 4 Kopfhörer hatten jetzt 9 Jahre den selben verbaut,

Im Winter merkte ich das die Suchzeit bei Minusgraden bereits unter 4 Stunden lag, jetzt im Sommer kam ich wieder auf 6 bis 8 Stunden.

ICH BIN GROBMOTORIKER !!!

Letzte Woche mußte ich drüber, aber mit echten Bauchschmerzen.
Hab mir Akkus bestellt (Kostenpunkt 31 Euro pro Stück) nehmt da unbedingt die Originalen !! 70 Euro in 9 Jahren ist kein Geld!! Mein Händler hätte sie kostenfrei getauscht aber naja, das muss doch gehen,

FB: 4 Kreuzschrauben aufgedreht, Deckel aufgemacht, Akku abgesteckt, der ist so wie der neue mit einem Doppelklebeband auf der Platine fixiert.
Den Akku leicht anheben und mit einer Plastikkarte das Klebeband lösen. Die Position vorher mit einem Filzstift anzeichnen damit der richtig sitzt und die FB wieder zusammen passt. Neuen Akku an der richtigen Position einsetzen, anstecken, Deckel drauf verschrauben, fertig,

WS4 Kopfhörer,

Bedienteil vom Bügel nehmen, 2 Schrauben sind ersichtlich, die dritte verbirgt sich unterm Aufkleber (den kann man mit einem Teppichmesser anheben)

Aufschrauben,

Jetzt wird es interessant, die Dichtung wegnehmen (die hat beiderseits eine Nut)

Der Oberteil und der Unterteil sind mit so einem flexiblen Kabelband links und recht vom Akku verbunden, erst nach etwas Recherche im Netz wußte ich das ich diese Kabel lösen kann (schwarze Klemme zum aufklappen, dann kann man das Kabel weggeben)

Akku abstecken !!

Nun hat man Platz um den Akku wieder etwas anzuheben um mit der Plastikkarte das Klebeband lösen, Hier braucht man nicht markieren da kein Platz wäre,

Wenn der Akku sitzt dann anstecken, weiters das Kabelband wieder ansetzen und Klemme schließen.

Die Nut der Dichtung einsetzen am Gehäuse, den Deckel in die obere Nut der Dichtung einsetzen vorsichtig zudrücken (eventuell mit einem Zahnstocher die Dichtung richten, war bei mir aber nicht nötig)

Verschrauben, fertig.

Ich hab als noch immer Grobmotoriker !! 15 Minuten für beides gebraucht, also wirklich einfach.

Deus gibt an das man 400 Ladezyklen durchführen kann ohne einen Leistungsverlust des Akkus zu bemerken, ich sage es sind mindestens 1200 Zyklen.

lg Ottokar
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Flachbandkabel in den Kopfhörern sind kleine Sensibelchen. Nicht nur Grobmotoriker, sondern auch schwangere Akkus können denen mit etwas Pech den Garaus bereiten.
Ein Zyklus bezieht sich meines Erachtens auf vollständiges Entladen, was eher selten passiert.
Insofern kann das schon aufgehen.
Viele Grüße
Olaf
 
Zurück
Oben