• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Das Naturalgeld und Nutzgeld

Steffen

Hausmeista
Teammitglied
Beiträge
1.369
Detektor
Goldenmask 4 WD Plus
Das Naturalgeld, auch Warengeld genannt, ist eine einfache Form des Geldes, die in früheren Zeiten üblich war. Anstelle von Münzen oder Geldscheinen bezahlte man zum Beispiel mit Fellen, Teeziegeln oder Kaurischnecken.

Anbei nützliche Info zum Thema. (Quelle
https://faktorwir-finanzwissen.com/die-entstehungsgeschichte-des-geldes/ )

Das Naturalgeld und Nutzgeld
Die Frühformen des Geldes werden als Natural-, Waren- oder Nutzgeld bezeichnet. In frühen Kulturen der Menschheitsgeschichte waren diese Formen des Geldes weit verbreitet. So waren in Neuguinea und im Südpazifik Schmuck- und Ringgelder weit verbreitet, in Mikronesien gab es Steingeld und in China und Afrika wurde mit Muschelgeld und mit Schnecken bezahlt. Auch Ziegen, Kamele und Rinder kamen als Naturalgeld zum Einsatz. In manchen Kulturen waren auch Spaten, Dolche und Felle als Nutzgeld bekannt. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts wurde in Tibet noch mit Weizen und Gerste bezahlt.

Das Nutzgeld hatte einen großen Nachteil: Gegenstände, die für sich selbst sinnvoll und nützlich waren, gingen als Zahlungsmittel in den Umlauf. Dadurch kam ihr eigentlicher Nutzen nicht mehr zum Einsatz. Bald schon ging man dazu über, weniger wertvolle Nachbildungen dieser Nutzgüter herzustellen. Auf diese Weise entstand das Messergeld und das Spatengeld. Das Symbol wurde als Zahlungsmittel weitergegeben, der eigentliche nützliche Gegenstand konnte damit wieder seinen praktischen Nutzen erfüllen.

Schon in den Zeiten des Nutzgeldes wurde auch das erste Falschgeld erfunden. Schon in der Zeit von ungefähr 2000 v. Chr. wurden gefälschte Muscheln dokumentiert, die aus Jade, Gestein oder Knochen nachgeahmt wurden.

Entscheidend für die Auswahl der Geldsymbole war die Zählbarkeit, der leichte Transport und die Lagerfähigkeit der Zahlungsmittel. Ideal waren unter diesen Gesichtspunkten der Barren oder Draht aus Silber und Bronze, die einerseits als sehr werthaltig galten, aber auch gut aufzubewahren waren.
 

quenstedto

Fossil Experte
Teammitglied
Beiträge
493
Detektor
XP ORX, 22,5 HF, MI6
Ich sag's ja immer:
"Wenn die anderen kein Geld von mir wöllten, ich bräuchte keins"
Mit Muscheln und Steinen könnte ich als Fossiliensammler eher dienen, bin Steinreich:D
 

Steffen

Hausmeista
Teammitglied
Beiträge
1.369
Detektor
Goldenmask 4 WD Plus
Mir war es wichtig das auch diese Zahlungsmittel hier einen Platz finden.
Es gab auch Muscheln als Zahlmittel und Steine.
 
Oben