• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Was haltet ihr von einer Balkon-Solaranlage als Mieter ?

  • Ersteller Steffen
  • Erstellt am
  • Antworten 13
  • Aufrufe 218
Steffen

Steffen

Hausmeista
Beiträge
8.858
Detektor
GM 4 WD / Deus II
Ich muss dazu schreiben ich bin nur Mieter aber man macht sich bei den steigenden Kosten schon mal Gedanken wie man
100 Euro sparen kann.


Hat jemand Erfahrungen? Ich stelle mir das so vor. Auf den Balkon ist viel Sonne. Ich kauf mir so Platten und stelle die in Sonne.
Einspeisung soll ja angeblich durch Stecker in normalen Wohnungsstrom erfolgen. Ohne dass sich der Zähler dreht.
Bitte nun keine Themen, wer schon als Hausbesitzer Strom erzeugt. Mit geht es um die normalen Mieter, die auch sparen wollen.
Wohnmobile machen es vor, dass es möglich ist den erzeugten Strom zu nutzen.

Das Thema macht inzwischen überall die Runde. :)

 
dudi

dudi

Administrator
Teammitglied
Beiträge
1.433
Detektor
Simplex+ Tianxun 850 ,Gm 5+
Ehrliche Meinung?
Mit den momentan erhältlichen Platten kannst du gerade mal dein Handy aufladen...für mehr taugen die nichts!!
Und mal eben den Strom ins öffentliche Netz einspeisen geht schon mal garnicht...Du brauchst dafür erstmal einen seperaten Zähler und eine eigene Absicherung für die Einspeisung!Und da geht es schon los..Kosten und Einsparung...Hier in Niedersachen kannst du nicht mal so eben eigen erzeugten Strom ins öffentliche Netz einspeisen!Ist auch leider nicht mehr gewollt!Nur wenn du mindestens 70% davon selber verbrauchst was du produzierst wird das in Centbeträgen vergütet was du dann noch einspreist...
Bestes Beispiel..Ist zwar ein Obstbauer mit sehr viel Hallenfläche und schon gut 15 Jahre her..
Hat sich das ganze Hallendach mit Solarpaneelen aufgerüstet...und das waren einige qm2...
Damals hat er noch knapp 30 Cent pro eingespeisten KWH bekommen...Und das bei einer festgesetzten Laufzeit.
Die Anlage hat sich nach ca 5 Jahren selbst bezahlt ;)
Und hat danach noch gut verdient..
Alles was jetzt auf dem Markt kommt zwecks Energieeinsparung ist reine Bauernfängerei!
Mit dem Thema muss ich mich jeden Tag beschäftigen..
Seit 39 Jahren in dem Beruf und so langsam nervt es echt:(
 
Steffen

Steffen

Hausmeista
Beiträge
8.858
Detektor
GM 4 WD / Deus II
Ich würde auch eine Photovoltaikanlage mit finanzieren als Mieter. Aber das Gesetz sieht vor, dass der Hauseigentümer den Strom nicht
an die Mieter verkaufen darf. Da muss der Gesetzgeber nach meiner Meinung einiges nachbessern.

Strom ins öffentliche Netz einspeisen geht schon mal garnicht.
Ich meinte nur für privat für mich als Mieter.


600 Watt darfst glaube ohne Meldung nutzen. Mal unter uns ich würde auch mehr schaffen auf meinen Balkon.
Mich interessiert es wie es technisch möglich ist den Strom nur für mich zu nutzen und wenn es nur eine Infrarot-Heizung ist.
 
Porvida

Porvida

Experte
Beiträge
1.285
Detektor
AKA Sorex ,Gauss,
ich bin gerade an einem ähnlichem system ...inselsolaranlage zur versorgung einer heizpatrone (evtl, noch des kompletten heizraums ) ohne einspeisung oder pufferung. größtes manko im moment die erhöhten preise für die solarzellen, der rest ist recht einfach.....
 
Kronkorkenpirat

Kronkorkenpirat

Alm-Öhi
Beiträge
3.753
Detektor
Garrett AT-Max
dudis meinung stimme ich zu 100% zu
 
TM1990

TM1990

Anwärter
Beiträge
28
Wenn du einen hohen Grundverbrauch hast, kann sich so eine Anlage schon lohnen.

Bis zu 600w Leistung dürfen diese so in die Steckdose gesteckt werden. Dies muss nur gemeldet werden, damit ggfs der Zähler getauscht wird.

Ich habe mir vor ein paar Wochen eine Anlage aufgebaut. Hat man einen geringen Grundverbrauch (für Kühlschrank, Kühltruhe, Telefon,... also alle Stromverbraucher die immer angeschaltet sind) verschenkt man viel Strom, da du für die Einspeisung des "überflüssigen" Stromes keine Vergütung bekommst.

Bei der aktuellen Wetterlage komme ich (die letzten 7 Tage) im Schnitt auf 4-5kw Leistung pro Tag.

Wenn du aber eine Wohnung hast und generell einen niedrigen Grundverbrauch hast, würde ich aber eher auf eine kleinere Anlage (300w) gehen.
 
Porvida

Porvida

Experte
Beiträge
1.285
Detektor
AKA Sorex ,Gauss,
Wenn du einen hohen Grundverbrauch hast, kann sich so eine Anlage schon lohnen.

Bis zu 600w Leistung dürfen diese so in die Steckdose gesteckt werden. Dies muss nur gemeldet werden, damit ggfs der Zähler getauscht wird.

Ich habe mir vor ein paar Wochen eine Anlage aufgebaut. Hat man einen geringen Grundverbrauch (für Kühlschrank, Kühltruhe, Telefon,... also alle Stromverbraucher die immer angeschaltet sind) verschenkt man viel Strom, da du für die Einspeisung des "überflüssigen" Stromes keine Vergütung bekommst.

Bei der aktuellen Wetterlage komme ich (die letzten 7 Tage) im Schnitt auf 4-5kw Leistung pro Tag.

Wenn du aber eine Wohnung hast und generell einen niedrigen Grundverbrauch hast, würde ich aber eher auf eine kleinere Anlage (300w) gehen.
magst deine mal vorstellen? preise, bezug etc......
 
TM1990

TM1990

Anwärter
Beiträge
28
magst deine mal vorstellen? preise, bezug etc......

Ich habe mir hier vor Ort von einem Händler eine abholen können. Die meisten sind ja leider aktuell ausverkauft.

Bezahlt habe ich 900€ für folgendes Set:

2 x 375 Watt canadian ( CS3L-375) module
1000 watt Wechselrichter von solis (gedrosselt auf 600w). Die Drosselung lässt sich aber auch rausnehmen, was ja aber für solch eine „Plug & Play“ Anlage offiziell natürlich nicht zulässig ist.
So könnte man mit dieser Anlage theoretisch schon mal bis 750w hochgehen.

Kabel usw waren alles dabei, lediglich die Aufständerung für 80€ kam noch dazu
 
Goody

Goody

Crusader
Teammitglied
Beiträge
1.613
Detektor
Deus
Was sich lohnen sollte ist wenn man seinen Strom selbst speichert. Es gibt sets für un die 10.000€ . Damit solltest autark dein eigenes Haus betreiben können . Je nachdem was alles betreibst.
Aber Geldverdienen sehe ich mittlerweile auch nicht möglich mit solchen Balkonanlagen.
Die Stromanbieter wollen das klar nicht . Die Sonne kostet ja (noch) nichts
 
Maik1606

Maik1606

Mitglied
Beiträge
40
Detektor
Q30+
Vielleicht wäre sowas ja was für Dich


Post automatically merged:

Da kann man wohl bis 1000W Verbraucher an die Schuko Steckdosen dranhängen.
 
dudi

dudi

Administrator
Teammitglied
Beiträge
1.433
Detektor
Simplex+ Tianxun 850 ,Gm 5+
Moin
Ist ja immer noch die Frage wie lange es dauert bis ich das investierte Geld wieder raus habe !
Zumal ja die Haltbarkeit der billigen Balkonanlagen auch noch Fragen aufwirft ;)Wie sieht es mit Ersatzteilen aus...Passen andere Module wenn mal eines den Geist aufgibt und das Originale nicht mehr verfügbar ist..?
 
Porvida

Porvida

Experte
Beiträge
1.285
Detektor
AKA Sorex ,Gauss,
Was sich lohnen sollte ist wenn man seinen Strom selbst speichert. Es gibt sets für un die 10.000€ . Damit solltest autark dein eigenes Haus betreiben können . Je nachdem was alles betreibst.
Aber Geldverdienen sehe ich mittlerweile auch nicht möglich mit solchen Balkonanlagen.
Die Stromanbieter wollen das klar nicht . Die Sonne kostet ja (noch) nichts
die akkus sind leider das problem und um wirklich zu puffern brauchts ne halbe garage. für ne hütte ist das wiederum gut umsetzbar wenn du anfängst mit 12 volt zu arbeiten.....und wenig brauchst. habe auf dem womo auch rund 500w und das ist mehr als ausreichend
Post automatically merged:

Moin
Ist ja immer noch die Frage wie lange es dauert bis ich das investierte Geld wieder raus habe !
Zumal ja die Haltbarkeit der billigen Balkonanlagen auch noch Fragen aufwirft ;)Wie sieht es mit Ersatzteilen aus...Passen andere Module wenn mal eines den Geist aufgibt und das Originale nicht mehr verfügbar ist..?
wenn du das gegenrechnest dann lass sowas.....ist frustrierend. ist wie lpg am auto. freu dich wenns hast und nutze es. ich will ja n ur direkt mein warmwasser nochmal zusätzlich heizen. solarstrom geht auch im winter aber meine thermie hinkt da etwas. dazu will ich sowas noch.....weiß hier einer wie ich das am besten rechne?
Vielleicht wäre sowas ja was für Dich


Post automatically merged:

Da kann man wohl bis 1000W Verbraucher an die Schuko Steckdosen dranhängen.
das teil ist sehr geil für womo....vorallem wenn du nen selbstausbau planst
 
Steffen

Steffen

Hausmeista
Beiträge
8.858
Detektor
GM 4 WD / Deus II


Mir reicht schon, wenn ich mit dem Balkonteil zum Beispiel Beleuchtung oder DSL Router betreiben kann.
Die Fritzbox und das wissen viele nicht braucht einiges am Strom im Jahr.
Photovoltaikanlage mit Speicher für Balkon muss der Vermieter auch zustimmen.
Ich möchte auch kein Strom verkaufen. Es ist nur um meine Stromkosten etwas zu senken.
Bei den hohen Kosten, welche wir als Mieter noch in Zukunft spüren werden, rechnet sich jeder Euro, den man sparen kann.
 
Oben