• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Mal wieder der Maisacker und zugleich Test für den Tianxiun...

dudi

Administrator
Teammitglied
Beiträge
2.851
Detektor
Simplex+ Tianxun 850 ,Gm 5+
Moin
Wieder zu hause und die funde sind gereinigt..Hm...Maisacker stimmt ja nun fast nicht mehr...Eher Knopfacker :)Die gefallen mir immer mehr .
Gab noch nen reichspfennig von 1900 und ein paar Ufos?Ausser 2 Knöpfe alles mit dem Simplex gefunden.
Kurz vor 15 Uhr Pause und danach kam der Tianxun zum Test...Spaten steckte in der Erde und ca 50cm davon entfernt den Tianxun gestartet..Der hat sofort darauf reagiert mit voller Lautstärke:eek:..Na dann muss ich in Zukunft wohl grössere Löcher buddeln wenn der so reagiert;)..Muss jetzt natürlich umdenken zum Simplex.Peter ist vorweg gegangen mit seinem Quest und was mich überrascht hat ist ,das beide die gleichen Leitwerte anzeigen.
Im gegensatz zum Simplex ist der Tianxun etwas träger in der Reaktion...muss etwas länger drüberschwenken um genaue Werte zu sehen.
Und nun muss ich ehrlich sein..Der Tianxun kann auf jedenfall mit dem Simplex mithalten, zumal er um die hälfte günstiger ist.Und mit der Lautstärke..Kann ich mit leben.
Bilder kommen gleich und evtl kann ja jemand da goldene Bruchstück bestimmen..

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 

Anhänge

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Mit Stefan macht es immer wieder Spaß über den Acker zu rennen. Auch ich war heute mega-gespannt auf den Tianxun und bis auf kleinere Dinge hat mich der Apparat vom Preis/Leistungsverhältnis überzeugt. Thema Seitenempfindlichkeit fand ich eher nicht so gut, aber eventuell gibts da ja Möglichkeiten.
@Stefan....es war tatsächlich ein römisches As, wenn auch miserabler Zustand. :thumbsup:

Ach und ganz besonders interessiert mich der Fund Bild Mitte....sieht keltisch aus, oder was meint der Rest?...
 
Sehr schöne Knöpfe Gratuliere.
Leider noch nicht finden dürfen, gibt's anscheinend bei mir nicht so häufig.
 
Peter.. Glückwunsch zum Römer!
Ja das vergoldete Stück..auch nach der reinigung sieht es wie vorher aus.. :(
 
für keltisch sieht mir das ufo nicht aus - es ist zu modern gewarbeitet.

die knöpfe sind schön :thumbsup:
 
Das sieht ja wirklich interessant aus mit den keltischen Muster.
Hoffe das Rätsel wird gelöst!
 
Das Problem, wenn der Tianxun auf der Seite liegt, habe ich auch, aber dieses Problem ist auch beim G2 bekannt!
Was komisch ist, manche haben das Problem beim G2, wenn er seitlich liegt, ich hatte das Problem beim G2plus nicht, ist also kein Fehler von Tianxun, sondern ein generelles Problem!
Beim alten G2 hatte ich das auch mal, aber nicht so oft!
 
Schöne Knöpfe und klasse Goldstück, gratuliere!
Ich könnte mir vorstellen, dass es ein keltischer Gürtelbeschlag ist.
Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Moin
Gürtelbeschlag würde ich ausschließen, weil das Muster auf der Innenseite liegt...

Das Bruchstück ist ca 40x40mm gross und wiegt exakt 12 Gramm

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 

Anhänge

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Aber dann die Verzierungen auf der Innenseite ?Wenn die Schale oder so gefüllt ist sieht man da ja nichts mehr von...
Leider lagen in der Nähe keine weiteren Bruchstücke.
 
ich kenne viele schalen mit verzierung auf der innenseite.
so art obstschalen meinte ich - also keine apfelmusschalen oder so
 
Hmm..bleibt ja immer noch die Frages des Alters..
An einer Stelle der Bruchkante kann man erkennen das die''Vergoldung'' in etwa die Hälfte der materialstärke beträgt...und das sind ca 3mm.
Ich versuche mal Bilder im Tageslicht zu machen.
Das Teil lässt mir keine Ruhe..
 
ich persönlich finde, das war highlight des Tages....da steckt mehr dahinter......selbst mein römisches As verblasst da.....so ein schöner Fund
 
Peter..nun übertreibe mal nicht!
Evtl sollten wir doch noch das weitere Umfeld durchsuchen ;)..Sondel dann beidhändig:laugh: mit Simplex und Tianxun..
 
Zurück
Oben