• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Faschinenmesser

Kmrost

Mitglied
Beiträge
86
Detektor
Xp Deus
Im Juli 1866 während des deutschen Bruderkrieges hat ein Bayerischer Soldat dieses Faschinenmesser verloren.
Ich hab es vor ein paar Monaten gefunden. Wie würdet ihr es vor Korrosion schützen/behandeln? Hatte es erst in dest. Wasser eingelegt, dann eingewachst...
Ballistol? Eher so lassen oder schleifen?
Schönen Sonntag :)
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.

Orkelite

Erfahrener Sucher
Beiträge
369
Detektor
Garrett
Das kannst du nur für dich allein entscheiden ob du eine saubere Klinge möchtst oder die Rostpatina. In dem jetzigen Zustand brauchst du es wohl nicht vor Korrossion schützen. Kollege von mir hat auch zwei davon in einem Loch gefunden, eher vergraben als verloren. Kann ihn mal fragen war er so gemacht hat. Weiß bloß, er hat es in Essigsäure getaucht, also die Klingen.
 

dudi

WK Experte
Teammitglied
Beiträge
1.080
Detektor
Simplex+ Tianxun 850 ,Gm 5+
Moin
Ich würde das nur mit Oxalsäure reinigen und gut.
Besser wir das eh nicht mehr
 

Deepman

Messerjockel
Beiträge
81
Detektor
Gauss/Anfibio/AT Pro/Deus II
Also einige werden mich jetzt steinigen aber ich nehme ab und an Rostio Tauchbad funktioniert sehr gut aber die Entsorgung müsste Fachmännisch gemacht werden.
Ich entsorge meine alte Säure bei einem Lackierbetrieb dieser hat extra Behälter für die Entsorgung.
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.

dudi

WK Experte
Teammitglied
Beiträge
1.080
Detektor
Simplex+ Tianxun 850 ,Gm 5+
Das wäre mir jetzt zuviel des guten..Oxal ist da bei richtiger Anwendung wesentlich schonender.
Dauert mitunter eine Zeitlang,aber der Fundzustand bleibt einigermassen erhalten :)
 
Oben