• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Es muss nicht immer ein MD sein

Goody

Goody

Crusader
Teammitglied
Beiträge
1.623
Detektor
Deus
Da sieht man mal wieder das es mehrere Meinungen sind die zum Ziel führen .
Möchte nicht wissen was alles in irgendwelchen kistchen rumliegt und einen sehr hohen Wert hat .
 
erik ( Bumbastik )

erik ( Bumbastik )

VIP User
Beiträge
2.345
Detektor
XP ORX & Bounty hunter star
das stimmt es liegen manche Sachen zu hause die von wert sind aber man dies nicht erkennt.

z.b. ich wollte meine Playstation 3 verkaufen und alles was ich so hatte an spiele. Ich wusste bis dahin nicht das ich ein Seltenes spiel hatte was nur in Amerika kurz herauskam nur das spiel alleine habe ich für 180 € verkauft an einen Sammler :)

also bevor man was entsorgt oder verkaufen will sollte man sich die zeit nehmen und schauen was die Sachen noch so wert sind
Post automatically merged:

Das freut mich für den Finder. Aber da sieht man, das man fast keinem mehr trauen kann.
das ist es grad viele Händler ich will nicht wissen wieviel diese Händler alte Leute über den tisch gezogen haben
 
Silvio

Silvio

Profi Sucher
Beiträge
667
Detektor
Fisher x1266 + gofind66
Sehr guter Beitrag

Ja das ist leider oft so dass irgendwelche Händler zwar den Wert erkennen aber leider sehen sie auch die Unwissenheit von den Leuten .

Ich würde selbst schon so vera....

Wer was verkaufen oder wert ermitteln will , sollte einfach als ersten weg den zu einem Dorotheum wählen mit der Frage zum Einsetzen und ja nie gleich einen Verkaufswunsch äußeren .

Ich kenn da echt schlimme Geschichten mit Leute abziehen ,wo man nur den Kopf schütteln kann.
Eine Woche nach Hauskauf:
Tante eines Freundes hat sich mega gefreut als ihr, nette Menschen im vorbeifahren , zwei riesen Steinbrocken von der Einfahrt mitnahmen da diese sie gern im Garten stellen täten und ihr waren sie im Weg.
2tage später fragte sie ein Juwelier was sie mit den riesigen Bernsteinbrocken gemacht hat ,er hät sie ihr um 20.000€ abgekauft.
 
Kronkorkenpirat

Kronkorkenpirat

Alm-Öhi
Beiträge
3.775
Detektor
Garrett AT-Max
klar werden leute gerne mal von händlern über den tisch gezogen, aber es gibt auch fehlprognosen von fachleuten.

mir ist vor ca. 25 jahren mal passiert, das ich eine goldene panzerkette 750er gold beim tauchen gefunden habe. ich lies sie von einem juwelier meines vertrauens schätzen und sie war ca. 30.000 schilling (ca 2200 euro) wert.
danach bin ich zum fundbüro und hab sie abgegeben. falls diese keiner abholt bekommt man sie hier in österreich (zumindest damals) nach 6 monaten retor und dann gehört sie mir.

ein paar tage vor ablauf der frist kam der anruf, das diese abgeholt wurde und ich mir meinen 10 prozentigen finderlon abholen kann.
ich bin dann zum fundbüro, und dann staunte ich gewaltig, denn ich bekam 280 schilling, was nichtmal 1% des wertes war.
der schätzmeister hatte angeblich die kette auf 2800 schilling geschätzt.

dann zeigte ich das gutachten meines schätzmeisters und dann fielen alle die augen raus - es war dann streit ohne ende....

fazit, die panzerkette wurde dann doch wieder im fundbüro gefunden und ich konnte sie nach den 6 monaten mein eigen nennen.

diese fundbürobanditen kaufen die sachen, die nicht abgeholt werden, selber um ein paar euro auf und speissen die leute dann mit einem finderlohn ab und gut ist es.

deswegen sieht mich seit damals keiner mehr vom fundbüro - ich such mir die verlierer selber raus, dann kann ich mir auch sicher sein, das sie den verlorenen artikel auch wieder erhalten.
 
Oben