• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Bitte um Bestimmung.

Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien

Udo

Ostfriesensondler
Beiträge
484
Detektor
Manticore
Moin Moin.Wer kann mir bei dieser Schnalle helfen? Maße 6cm *6,5 cm..LG aus Ostfriesland.
 

Anhänge

  • PXL_20221128_155237280.jpg
    PXL_20221128_155237280.jpg
    230 KB · Aufrufe: 16
  • PXL_20221128_155237280.jpg
    PXL_20221128_155237280.jpg
    230 KB · Aufrufe: 16
Ich glaube die hat ein alter Seeräuber verloren, so wie die aussieht.
Wie alt die ist, kann ich Dir nicht sagen in jedem Fall hat sie ihre beste Zeit hinter sich. Da hilft auch kein Entroster mehr. Daher ab in die Tonne damit.

Gruß Pelle
 
die schnalle ist schön, aber ob sich das rentiert die zu reinigen sei dahin gestellt.

ein versuch wäre es wert - ich würde sie in ve-wasser legen, ist halt langwierig, aber man sieht schon nach 2 monaten ob sie sich reinigen lässt.

ich bin da ehre bei einer landwirtschaftlichen schnalle für ochsen, pferde oder so was in die richtung.
natürlich kanns auch eine gürtelschnalle sein, der rost hat sie wohl so dick gemacht.
 
Ein schöner Zeitzeuge, an den man irgendwo in seinem Zuhause den Zahn der Zeit munter weiter fressen lassen kann :)
 
Ich kann dir auch nicht mehr über die Schnalle sagen. Vielleicht war sie am Pferde- oder Ochsengeschirr.
Meine hatte eine noch dickere Rostschicht, die ich entfernt habe. Und tatsächlich kam noch etwas zum Vorschein.
 

Anhänge

  • 20221031_162740.jpg
    20221031_162740.jpg
    178,6 KB · Aufrufe: 13
  • 20221031_170441.jpg
    20221031_170441.jpg
    194,1 KB · Aufrufe: 13
@Udo , solche Funde sind immer gut zum üben,

Ich sag mal so, Eisenfunde zu entrostet und restaurieren, da hat jeder seine Tricks und Mittelchen.

Ich würde die Schnalle in einer starken Zitronensäure für ein paar Stunden einlegen und dann schau dir das Ergebnis mal an, das geht recht schnell, kostet nichts und bringt erste Erfahrungen.

Zum üben sind solche Sachen perfekt und wenn du die für dich richtige Methode gefunden hast dann kannst du die richtig guten Eisenfunde gut über die nächsten Jahrzehnte bringen.
 
Zurück
Oben