• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Axt ? Zahn ?

S

Senseye

Gast
Servus Jungs,
brauche mal Eurer Wissen.
Hab heut gebudelt wie ein Weltmeister, irgendwas lag unter einer alten Wurzel auf einen Schotterweg mitten im Wald. Nur werde nicht wirklich schlau was es sein könnte
Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 

Anhänge

Du musst registriert sein im Schatzsucherforum, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
ok, Sachen gibts - irgendwie nicht praktisch für ein Spaltkeil, kommt man ja net weit rein ins Holz, 8 cm etwa..
Und wie alt könnte das sein ? ( Das Metall, wenn die Dreckschicht runter ist, ist ziemlich glatt, daher denk ich das es neuer sein müsste, daher die Frage )
 
ok, Sachen gibts - irgendwie nicht praktisch für ein Spaltkeil, kommt man ja net weit rein ins Holz, 8 cm etwa..
Und wie alt könnte das sein ? ( Das Metall, wenn die Dreckschicht runter ist, ist ziemlich glatt, daher denk ich das es neuer sein müsste, daher die Frage )
Mag vielleicht 100 Jahre auf'n Buckel haben, kann man schlecht sagen.
 
Hm gute frage . Vielleicht waren frühe die Keile so . Schwer zu sagen .
 
Mag vielleicht 100 Jahre auf'n Buckel haben, kann man schlecht sagen.
auch nicht schlecht, für ne knappe Stunde buddelei :thumbsup: Hab ebend ein ähnliches auf einer Museumseite gefunden den man allerdings sein Alter auch ansieht
Werd das Teil jetzt mal bis morgen in Rost Delete einlegen ...
 
sieht wirklich nach einem spaltkeil aus - bin schon gespannt wie er nach dem entrosten aussieht
 
entrosten lohnt wohl nicht ;-)

das seh ich auch so aber, hab noch 2 Hufeisen die ich entrosten wollte daher hab ich den Keil auch mit eingepinselt. Bin aber von dem Rostdelete wenig überzeugt, musste heut morgen nochmals alles in das Zeugs einlegen und zack ist nun die Dose leer.
Wenn das wieder nur so ein bissl hilft werd ich das nach Sherlocks Methode machen und alles erstmal mechanisch von Rost befreien
 
Solche keile wurden ins Holz gerammt und stehen gelassen uns durch die Spannung spaltet sich das Holz von selbst.

Habe erst vor kurzem sowas am Waldrand gesehen.

Wenn ich wieder da vorbei komme mach ich mal Fotos
 
Wieder was gelernt :)

das seh ich auch so aber, hab noch 2 Hufeisen die ich entrosten wollte daher hab ich den Keil auch mit eingepinselt. Bin aber von dem Rostdelete wenig überzeugt, musste heut morgen nochmals alles in das Zeugs einlegen und zack ist nun die Dose leer.
Wenn das wieder nur so ein bissl hilft werd ich das nach Sherlocks Methode machen und alles erstmal mechanisch von Rost befreien
Wenn Du bei jedem Hufeisen und Keil den Du findest das Zeug verwendest biste bald arm ;-) besorg Dir einen Dremel und eine Flachfeile. Wenn der Rost mal ganz dick drauf ist nimm Haushaltessig 25% und leg es ein bis der Essig schwarz ist. Dann neutralisieren unter Wasser und wieder in Essig. das Ganze 3 - 4 mal wiederholen und dann mechanisch das finish machen. Allerdings kannst Du Dir fuer Hufeisen und Co auch eine Elektrolyse bauen, ist einfacher als man meint
 
perfekt, man lernt hier immer was dazu

@bx812
das Zeug ist meiner Meinung für den allerwertesten - hilft eventuell bei Flugrost - ausserdem ist die Dose nicht mal 3/4 voll mit der Paste wenn die neu ist, ich werd das aufjedenfall nicht wieder kaufen.
Bei dem Keil lohnt keine komplette entrostung, hab den mit nem Dremel leicht bearbeitet, scheint nicht allzu alt zu sein, jedenfalls sieht die Oberfläche, glatt und ziemlich neu aus wenn alles abgeschliffen ist.

Bei den Hufeinsen mach ich mal Deine EssigMethode, und die Elektrolyse bau ich mir wenn ich etwas mehr Zeit hab, müsste alles in der Werkstatt da haben was man dafür braucht
Vielen Dank für den Tip :thumbsup:
Beitrag automatisch zusammengelegt:

@bx812

Dein Tip mit dem Essig ist im wahrsten Sinne, Goldwert - erstens geht der Rost wie von Geisterhand von allein rutner und billiger gehts kaum :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zurück
Oben