• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Gruppe zur Einreichung einer Petition an die Bundesregierung zur vereinheitlichung bzw. Einführung eines Sondelgesetzes

  • Ersteller Porvida
  • Erstellt am
  • Antworten 19
  • Aufrufe 2K
Porvida

Porvida

Experte
Beiträge
1.285
Detektor
AKA Sorex ,Gauss,
Ich hab im FB in einer Sondelgruppe mal angefragt was an Interesse vorhanden wäre eine Petition zu Starten damit unsere gesetzliche Lage vereinheitlicht wird. Als Beispiel nannte ich England oder Bayern. Jetzt geht es erstmal darum zu Diskutieren ob das gewollt ist. Im zweiten Schritt muß man unterstützer aus Politik und was weiß ich nicht finden und dann muß das ganze auch noch Formuliert werden. Einiges war schon Konstruktiv und einiges fürn Arsch aber sowas ist meist normal. Was haltet ihr davon? zeredet das thema bitte nicht zu stark, danke
 
Terra Arwilre

Terra Arwilre

Profi Sucher
Beiträge
491
Detektor
XP Deus, Whites Treasuremast
Das ist alles Ländersache und die werden sich das vom Bund nicht abnehmen lassen wollen, denk ich mir mal. Es ist ja so, das selbst in einem Bundesland mit vier Direktionen nicht alles gleich gehandhabt wird. Ich denke, das es mehr Sinn machen würde, dort erst Mal den Hebel anzusetzen. Was nützt es dem einzelnen Sondern, wenn es z.b. in Niedersachsen so ist wie in seinem eigenen Bundesland, wenn er nie in Niedersachsen sondelt? Ich würde erst einmal im Land Anfangen. Sondelgesetze bundesweit zu vereinheitlichen würde ich nicht anstreben.
Das ganze hat ja auch eine Kehrseite. Wer garantiert Dir, dass es für alle Sondler dann besser oder einfacher wird? Das kann sich für eine bestimmte Anzahl an Sondlern auch negativ auswirken. Zum Beispiel könnte Bayern dann auch eine Nfg-Pflicht oder das Schatzregal bekommen und dann werden Dir alle Sondler aus Bayern in Scharen davon laufen. Die Thematik ist für eine globale Lösung einfach zu vielseitig und detailliert.
Ich würde es klein anfangen und anstreben, das die teilweise desolaten Zustände bezüglich Nfg-Erteilung vereinheitlicht werden und man sich dann nach oben arbeitet und das zunächst erst mal auf Landesebene.
Auf der anderen Seite ist da auch noch der finanzielle Aspekt. Archäologie ist in Deutschland nicht gerade mit Geld gesegnet und viele Dinge scheitern schon alleine daran und dann kommen Vorschläge die Geld kosten bekanntermaßen nicht gut an. Das gilt auch für die personelle Ausstattung der Behörden. Da machst Du insgesamt gesehen ein Riesenfass auf.
 
Steffen

Steffen

Hausmeista
Beiträge
8.859
Detektor
GM 4 WD / Deus II
Ich hoffe, wenn es mal in Bayern eine NFG geben sollte das man sich nicht wie beim Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
untern den Sondlern die NFG haben die Köpfe einschlagen will. :) Was ist eigentlich aus Peter Henrich geworden?
Hab nur gelesen das er zur DSM 2021 eingeladen wurde. Hoffe wir dürfen die DSM abhalten.
Ich finde die Idee einer Petition nicht schlecht. Bin neugierig was dabei rauskommt.
 
Pelle

Pelle

Gast
Beiträge
2.839
Ich sehe das so. Wie gerade in der C Frage spaltet sich doch irgendwie alles in diesem Land wenn es um Vereinheitlichungen geht. Für jede Regel gibt es eine Ausnahme. So heißt es doch. Deshalb sage ich, fange klein an etwas zu organisieren. Zuerst braucht es die Idee, Menschen die diese Idee gut finden und im Miteinander umsetzen. Das Große wird man nie erreichen. Ich habe schon so oft die Erfahrung machen müssen. Der Mensch ist in der Regel ein Hedonist und weniger an Zusammenhalt interessiert.
Viel Glück bei deinem Vorhaben.
 
Fahrlehrer

Fahrlehrer

Onkel Uhu
Beiträge
638
Detektor
Quest Q20 Quest Q30
Meine Meinung ist: wer sondelt, sollte nicht automatisch kriminalisiert werden. Da sollte man den Kompromiss nehmen, das man sondeln darf, jedoch mit der Auflage, die Funde zu melden mit gps etc.......sollte natürlich nicht für Euros sein oder sowas
 
Porvida

Porvida

Experte
Beiträge
1.285
Detektor
AKA Sorex ,Gauss,
ich geh jetzt mal nicht auf alles ein: der anspruch auf bundesebene hat einfach den grund das wir eben aus dem länderebenen archeologen streit rauskommen. das die bayern das schatzregal bekommen ist auf kurze sicht auch klar, das liegt doch schon bereit.
der hintergedanke war ja eben die englische lösung...da verdienen am schluß alle mit und der gewinner ist der archeologe da man seine arbeit an stellen mitmacht wo er nie hinkommen würde.

natürlich würde es einen sondlerführerschein geben damit den skeptikern recht und geldgenüge getan wird.
die länder würden die lizenzen verkaufen und der sondler muß sich um seine gebiete bemühen....im endeffekt eine winwin situation die das schatzregal aushebelt da ja(wie in England) nur relevante funde beim staat verbleiben(die er ankaufen muß) , die archeologie auch nur das bekommt was sie abkaufen und dann weiternutzen und eben nicht im keller verstauben läßt.
erste prüfungen lassen eben sowas zu da ja eben die länderarcheologen unser problem darstellen können. den staat interessiert es eigentlich kaum und den meisten ländern wahrscheinlich auch nur soweit wie sie geld verdienen können. die landesarcheologen hängen alle am geldtropf und da ist dünn. es gibt ja viele positive beispiele von einem miteinander aber leider halt auch wenige sehr bescheidene. im übrigen scheint diese NFG eine bundeserfindung zu sein nur wird die halt von jedem land anders bis garnicht verfolgt.
ein klotzen statt kleckern scheint erstmal das bessere zu sein.
 
EkelAlfred

EkelAlfred

Experte
Beiträge
1.981
Detektor
Golden Mask 5+ SE Platinum
Nun gut englisches Prinzip ist Landeigner fragen, loslegen, eventuelle Funde in Funddatenbank hoch laden. In D wird von Amtes Seiten die NFG verlangt. Gut Sondler mit NFG koennen die Sachen dann hochladen aber ist ja immer noch keine wirkliche Aenderung. Das man von der NFG in Deutschland seitens der Archaeologie abkommt ist wohl eher ein Wunschtraum. In der Politik jemanden zu finden ist quasi fast unmoeglich - zumindest jemand mit Einfluss, das hat Axel von der DSU schon lange probiert.
Ein Umweg waere Vereine zu gruenden wie zB die Deutsche Umwelt (nicht Hilfe aber mit Absicht so gewaehlt) um Waelder, Wiesen und Felder von schaedlichen Gegenstaenden zu bereinigen - siehe verstorbene Kuh mit Baby die eine Dose frass die sie zerschnitt. Das ist ein Aufhaenger wo man mit Sicherheit auch die Landwirte hinter sich haette!
 
Terra Arwilre

Terra Arwilre

Profi Sucher
Beiträge
491
Detektor
XP Deus, Whites Treasuremast
...da verdienen am schluß alle mit und der gewinner ist der archeologe da man seine arbeit an stellen mitmacht wo er nie hinkommen würde.
Teile Deiner Ausführungen kann ich nachvollziehen. Was mir aber beim Lesen direkt so aufgefallen ist: Es geht viel um verdienen, verkaufen, ankaufen etc. Es erweckt etwas den Eindruck, dass ein gewisses Interesse an der
"geschäftlichen" Seite des Sondelns besteht. Mag sein, dass ich mich irre aber für mich das schon auffällig.
 
Steffen

Steffen

Hausmeista
Beiträge
8.859
Detektor
GM 4 WD / Deus II
Mein Vorschlag Schatzregal abschaffen und es so machen wie in Bayern mit 50 / 50 Regel.

Wenn ich mir die ganzen Kulturgüter anschaue die in Ebay verkauft werden muss ich echt staunen.
Das Zeug da ist Millionen Wert und ich glaub das da sehr wenig von Sondlern dabei ist welche sich auch
über Armee Knöpfe und Euros freuen.
 
† muhmer

† muhmer

Erfahrener Sucher
Beiträge
338
Detektor
Simplex,MX300,MI-1L,MD3030
Mit der Problematik seid ihr, aus meiner Sicht, schon zu spät dran.

Zu den Sondlern muß man da auch die Gruppe der Magnetfischer mit einbeziehen.
Da hat u.a. der Bayrische Landtag bereits ein Verbot erlassen.
Selbst in anderen Bundesländern gibt es dazu schon klare Verbote bei Gewässern und weite Strecken bestimmter Flüsse.

Ich würde es lassen wie es ist.

Wenn man da anfängt an einer Stelle rum zu rühren, kann die Sache auch ganz schnell, mit einem generellem Verbot, nach hinten los gehen.

Eine " Vereinheitlichung der gesetzliche Lage " würde doch auf die Abschaffung der Schatzregale und NFG hinaus laufen.
Die NFG war Anfangs doch nur für die kleine Gruppe der Sondler gewesen um dieses Hobby in einem kleinen Rahmen zu halten und neu Interessiert abzuschrecken.
Damals konnte doch keiner den heutigen Boom erahnen.
Mit einer Abschaffung der Schatzregale und der NFG müßte aber etwas anderes gefunden werden.
z.B. etwas in der Art wie dem " Kleinen Waffenschein ", welcher für alle zugänglich wäre.

Schlagt euch das mal aus dem Kopf.
So lange man die eigene deutsche Geschichte aus vor 45 im wahrsten Sinne der Worte zuschüttet, überbaut und ganze Jungwälder mit Jungbuchen und Jungeichen abholzt kann man da einen Haken dran machen.

P.S. Das Entenschießen ist eröffnet. :)
 
Porvida

Porvida

Experte
Beiträge
1.285
Detektor
AKA Sorex ,Gauss,
Nun gut englisches Prinzip ist Landeigner fragen, loslegen, eventuelle Funde in Funddatenbank hoch laden. In D wird von Amtes Seiten die NFG verlangt. Gut Sondler mit NFG koennen die Sachen dann hochladen aber ist ja immer noch keine wirkliche Aenderung. Das man von der NFG in Deutschland seitens der Archaeologie abkommt ist wohl eher ein Wunschtraum. In der Politik jemanden zu finden ist quasi fast unmoeglich - zumindest jemand mit Einfluss, das hat Axel von der DSU schon lange probiert.
Ein Umweg waere Vereine zu gruenden wie zB die Deutsche Umwelt (nicht Hilfe aber mit Absicht so gewaehlt) um Waelder, Wiesen und Felder von schaedlichen Gegenstaenden zu bereinigen - siehe verstorbene Kuh mit Baby die eine Dose frass die sie zerschnitt. Das ist ein Aufhaenger wo man mit Sicherheit auch die Landwirte hinter sich haette!
....nicht ganz richtig...du mußt eine lizenz erwerben....meine idee war eben auch mit schulung(dann sind die NFG richtlinien einiger bundasländer auch befriedigt). du mußt dich dann darum kümmern dich mit dem landbesitzer zu einigen und hast eben die meldepflicht an die archeologen. dann wird abgeklärt ob das wissenschaftlich relevant ist und ggf seitens des staates /archeologie angekauft wird(das wird in deutschland dann wohl eher eingezogen:) ) wichtig ist doch eigentlich nur das wir laufen können, mit erhobenen haupt übers feld am hellichten tag....ganz ehrlich, was mit meinen funden dann wirklich passiert is mir doch egal isst dann halt wie beim catch and release fischen...
Post automatically merged:

Teile Deiner Ausführungen kann ich nachvollziehen. Was mir aber beim Lesen direkt so aufgefallen ist: Es geht viel um verdienen, verkaufen, ankaufen etc. Es erweckt etwas den Eindruck, dass ein gewisses Interesse an der
"geschäftlichen" Seite des Sondelns besteht. Mag sein, dass ich mich irre aber für mich das schon auffällig.
der staat will doch geschäfte machen -ich denke persönlich anders -siehe oben
wenn dem staat das schmackhaft machen willst dann so
Post automatically merged:

@muhmer das mit der abschaffung von was bestehendem ist weder angestrebt noch realistisch. wurde auch nicht so geschrieben. das so lassen wie es ist , ist leider die beschißenste lösung, nämlich keine. ich beglückwünsche alle und jeden die eine theoretische chance auf ne nfg haben aber das sind halt einfach nicht alle. und darum geht es eigentlich . einen gesetzlichen rahmen zu schaffen wo alle erstmal gleichbehandelt werden. das ist bis jetzt nicht geschehen und seitens der archeologischen stadthalter auch nicht gewollt. die sitzen zum teil in büros wie das burgfreulein persönlich ohne zu realisieren was da eigentlich für eine ressource ungenutzt vor der nase tanzt.
Post automatically merged:

achso. magnetfischen ist was eigenes . da kommen noch zuviele andere sachen ins spiel und machen wir uns nichts vor die funderwartungen von magnetfischer sind ganz anders als die der sondler...kurzum anderes hobby
 
Zuletzt bearbeitet:
Terra Arwilre

Terra Arwilre

Profi Sucher
Beiträge
491
Detektor
XP Deus, Whites Treasuremast
der staat will doch geschäfte machen -ich persönlich siehe oben
wenn dem staat das schmackhaft machen willst dann so
Ihr vergesst dabei immer, dass das Geld nicht vom Himmel fällt, sondern erwirtschaftet werden muss - sprich: wir reden hier von Steuergeldern. Und die halte ich für andere Zwecke wesentlich besser angelegt. Wenn es Euch nur darum geht "das wir laufen können, mit erhobenen haupt übers feld am hellichten tag", dann würde es ausreichen, für eine Vereinheitlichung/Vereinfachung der NFG-Vergabe zu kämpfen. Apropo NFG: Man sollte sich auch vor Augen halten, dass ein Mitarbeiter beim Amt nur bis zu einer gewissen Anzahl an Sondlern das noch handeln kann. Die werden deswegen keine neuen Mitarbeiter einstellen. Mir klingt das alles zu sehr nach schnödem Mammon und hinterlässt bei mir - wie Ihr in BW immer zu sagen pflegt - ein gewisses Geschmäckle.
 
EkelAlfred

EkelAlfred

Experte
Beiträge
1.981
Detektor
Golden Mask 5+ SE Platinum
"das wir laufen können, mit erhobenen haupt übers feld am hellichten tag" das mache ich eigentlich genau so.
 
Porvida

Porvida

Experte
Beiträge
1.285
Detektor
AKA Sorex ,Gauss,
Ihr vergesst dabei immer, dass das Geld nicht vom Himmel fällt, sondern erwirtschaftet werden muss - sprich: wir reden hier von Steuergeldern. Und die halte ich für andere Zwecke wesentlich besser angelegt. Wenn es Euch nur darum geht "das wir laufen können, mit erhobenen haupt übers feld am hellichten tag", dann würde es ausreichen, für eine Vereinheitlichung/Vereinfachung der NFG-Vergabe zu kämpfen. Apropo NFG: Man sollte sich auch vor Augen halten, dass ein Mitarbeiter beim Amt nur bis zu einer gewissen Anzahl an Sondlern das noch handeln kann. Die werden deswegen keine neuen Mitarbeiter einstellen. Mir klingt das alles zu sehr nach schnödem Mammon und hinterlässt bei mir - wie Ihr in BW immer zu sagen pflegt - ein gewisses Geschmäckle.
sorry du liest da was falsch.....wir bekommen da gar nichts. wir zahlen: für den kurs , die lizenz und der staat hat ja sein schatzregal ..... das englische wäre ein vorbild aber wie geschrieben nicht realistisch. eine vereinheitlichung der situation ist ja eben das ziel nur die direkte bezeichnung nfg würde ich eben aufgrund der definition dort, daß du eben auf kulturdenkmälern laufen willst um kulturschätze zu bergen nicht nehmen. es ist eben nicht jedes feld/wald/wiese ein kulturdenkmal ....das ist archeologentypische definition und unser aus für das anliegen, zu sondeln
Post automatically merged:

"das wir laufen können, mit erhobenen haupt übers feld am hellichten tag" das mache ich eigentlich genau so.
glückwunsch, das ist aber die art kommentar die uns hier nicht weiterbringen wird. würde ich halt auch gerne
 
EkelAlfred

EkelAlfred

Experte
Beiträge
1.981
Detektor
Golden Mask 5+ SE Platinum
Fuer Dein Vorhaben brauchst Du eine politische Lobby die wir nicht haben. Immer im Hinterkopf behalten das wir fuer die meisten Leute "verrueckte Spinner" sind.
 
† muhmer

† muhmer

Erfahrener Sucher
Beiträge
338
Detektor
Simplex,MX300,MI-1L,MD3030
achso. magnetfischen ist was eigenes . da kommen noch zuviele andere sachen ins spiel und machen wir uns nichts vor die funderwartungen von magnetfischer sind ganz anders als die der sondler...kurzum anderes hobby
Mit Deiner Meinung bist Du da auf dem Holzweg, zumal diese Klientel von dem gleichen Fachbereichen wie die der Sondler betreut wird.
Was ist da anders? Man sucht unter der Oberfläche (Wasserfläche) nach verborgenen! Macht ein Sondler etwas anderes? Einzig das "Wie" und mit welcher Gerätschaft ist anderes. Der Rest ist gleich. Die Magnetangler sind den Sondlern sogar im Vorteil, da dieses Hobby an Liegenschaften und Zuständigkeiten gebunden ist und man da bestimmten Behörden aus dem Weg gehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Porvida

Porvida

Experte
Beiträge
1.285
Detektor
AKA Sorex ,Gauss,
Mit Deiner Meinung bist Du da auf dem Holzweg, zumal diese Klientel von dem gleichen Fachbereichen wie die der Sondler betreut wird.
Was ist da anders? Man sucht unter der Oberfläche (Wasserfläche) nach verborgenen! Macht ein Sondler etwas anderes? Einzig das "Wie" und mit welcher Gerätschaft ist anderes. Der Rest ist gleich. Die Magnetangler sind den Sondlern sogar im Vorteil, da dieses Hobby an Liegenschaften und Zuständigkeiten gebunden ist und man da bestimmten Behörden aus dem Weg gehen kann.
wenn sich einer um die kümmern möchte bittesehr, aber sorry das ich erstmal so weitermache....es darf aber jeder gestalterisch dann tätig werden
Fuer Dein Vorhaben brauchst Du eine politische Lobby die wir nicht haben. Immer im Hinterkopf behalten das wir fuer die meisten Leute "verrueckte Spinner" sind.
du hast gelesen was ich oben schrieb.....im moment bin ich erstmal am abklopfen und es scheint erstmal positiv........der 2. schritt wird eine gruppe im FB......3. Formulieren....4. Unterstützer finden..........und wenn das alles mal gut ausschaut dann eine petition einreichen.......ich mach nur soviel wie ich zeit und lust habe, wenn wer mit machen will , also effektiv und praktisch, gerne und umso schneller geht das. ich werde auch noch versuchen alle händler zum mitmachen zu bewegen...die DSU.....irgendein blöder politiker, ein narzistischer archeologe was weiß ich. mir gehts um die sache als solche und nicht um persönliche mimositäten oder das ich geld verdiene. es ist auch ganz klar so, gehts mir auf den sack, laß ichs

zu den verrückten spinnern: ja irgendeine meiner persönlichkeiten stimmt dir da zu......einige andere nicht.......manche versuchen dich zu finden...einge weitere is das egal....du siehst ich habe da einiges zu arbeiten :) :) :)
 
Kronkorkenpirat

Kronkorkenpirat

Alm-Öhi
Beiträge
3.753
Detektor
Garrett AT-Max
ein versuch ist es wert, aber inwieweit du damit erfolg haben wirst steht in den sternen.

ich drück dir die daumen :thumbsup:
 
Sondel Herby

Sondel Herby

Matjes Titan
Beiträge
1.547
Detektor
TX-850, GM 5+se Pla, XP DEUS
sorry du liest da was falsch.....wir bekommen da gar nichts. wir zahlen: für den kurs , die lizenz und der staat hat ja sein schatzregal
Das mag für dein Bundesland wohl gelten, bei mir in Niedersachsen ist alles kostenlos. Hier hast deine Äcker und zusätzlich werden alle Böden die für Bauvorhaben vorgesehen sind (mit Erlaubnis der Archäologie) abgesondelt.
Also ich hab kein Problem mit den gesetzlichen Bestimmungen.
 
Porvida

Porvida

Experte
Beiträge
1.285
Detektor
AKA Sorex ,Gauss,
Das mag für dein Bundesland wohl gelten, bei mir in Niedersachsen ist alles kostenlos. Hier hast deine Äcker und zusätzlich werden alle Böden die für Bauvorhaben vorgesehen sind (mit Erlaubnis der Archäologie) abgesondelt.
Also ich hab kein Problem mit den gesetzlichen Bestimmungen.
du mußt von oben bis unten alles lesen...da ging es darum wie man den staat zufriedenstellt....bei mir gibts sowas nicht wie nfg
Post automatically merged:




es hat begonnen, wo es hinführt???
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben