• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen.

Münzen reinigen

D

David1982

Gast
Juten Tach,

ich habe ein 5 Reichspfennig 1924 j gefunden und so wie man auf dem Bild sieht sehr dreckig. Jetzt habe ich gelesen das man die Münze ein paar Tage in Seifenlauge baden soll. Ich habe schmierseife und richtige Seife gekauft um seifenlauge herzustellen. Wie soll ich das mixen ? Oder habt ihr andere vorschläge?

Lg

Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.

Sondengeher

Austria-Sondler
Beiträge
2.384
Detektor
AT Pro/Max und GM 24 One
Wenn die Münze eh kaputt ist, dann kannst etwas expermentieren.
Nimm aber bitte keine schönen Sachen zum probieren.
Es gibt so viele Experten, die sich die Funde versauen.
Jeder tut und macht das anders.
Ich bin bei gewissen Funden sehr vorsichtig,weil ich auch schon was schönes, kaputt gereinigt habe.
Bei dieser Münze, kann es besser werden.
Bin gespannt auf deine Ergebnisse.
 

Kronkorkenpirat

Alm-Öhi
Beiträge
2.798
Detektor
Garrett AT-Max
es kommt immer auf das material der münze an.

seifenlauge als reinigung hab ich noch nie versucht, aber es ist sicher mal einen test wert
 
D

David1982

Gast
Wenn die Münze eh kaputt ist, dann kannst etwas expermentieren.
Nimm aber bitte keine schönen Sachen zum probieren.
Es gibt so viele Experten, die sich die Funde versauen.
Jeder tut und macht das anders.
Ich bin bei gewissen Funden sehr vorsichtig,weil ich auch schon was schönes, kaputt gereinigt habe.
Bei dieser Münze, kann es besser werden.
Bin gespannt auf deine Ergebnisse.
Ich werde auf jeden Fall vorsichtig sein. Ich habe gelesen mit Zahnbürste dann reinigen das werde ich dann auch machen.
 

MPK

Harzer Urgestein
Beiträge
399
Detektor
XP Deus
Versuche mal Natron...mit dem feuchten Natron die Münze abreiben...die dünnen Kupfermünzen des 18. Und 19. Jhd. reinige ich nur mechanisch...wenn du da Wasser nimmst machst du sie oft schon kaputt.

Beste Grüße MPK
 

Bug

Profi Sucher
Beiträge
653
Detektor
Garrett ACE
Die 5 Rentenpfennig sind aus einer Messinglegierung. Meistens sind die schon sehr angefressen. Da diese im allgemeinen nichts besonderes ist kannst du schonmal experimentieren. das ist nicht die letzte die du finden wirst. Zahnbürste und Zahncreme mit Schleifkörpern für mechanische Bearbeitung. Kannst aber auch in Zitronensäure oder Oxalsäure einlegen, aber nur kurze Abstände, sonsnt kommt es zu Verfärbungen.
 

EkelAlfred

Experte
Beiträge
1.709
Detektor
Golden Mask 5+ SE Platinum
Ja, erst mit Wasser, Seife und Buerste und dann mit Glasfaserstift drueber. Die machste in der Regel nicht so schnell kaputt.
 
D

David1982

Gast
Juten Tach,

ich habe ein 5 Reichspfennig 1924 j gefunden und so wie man auf dem Bild sieht sehr dreckig. Jetzt habe ich gelesen das man die Münze ein paar Tage in Seifenlauge baden soll. Ich habe schmierseife und richtige Seife gekauft um seifenlauge herzustellen. Wie soll ich das mixen ? Oder habt ihr andere vorschläge?

Lg
Fazit: Münze nache 24 stunden in Seifenlauge nicht sauber geworden.
 
X

XXXXX

Gast
Als erstes musst Du wissen um welches Material es sich dabei handelt und welcher Art der Belag ist, erst dann kannst Du überlegen wie Du das reinigst.
In dem Fall würde ich gar nix machen außer Wasser und Seife. Wenn ein ""goldener"" Rentenpfennig solche Spuren trägt dann machst Du mit allen Arten der Reinigung alles noch schlimmer. Im Regelfall reicht bei diesem Münztüp Seife und ne harte Zahnbürste dann sind die wieder wie neu. Bei uns kommen die fast immer "blank" aus dem Boden. KEINE Säure (auch kein Kloreiniger!) - dadurch werden die Teile matt-rot.
 

EkelAlfred

Experte
Beiträge
1.709
Detektor
Golden Mask 5+ SE Platinum
Ich hab dutzende von denen, wie die meisten von uns. Immer mit dem Stift drueber, alles gut. Vor allem kann er an dem Teil mal experimentieren.
 
D

David1982

Gast
Fazit meines Experiments von der Münze.
Ich habe jetzt Reine Zitronensäure gekauft. Münze ist etwas matter geworden aber eindeutig sauberer.
Also mit Seife ist nichts passiert.
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.

Woodpeckers

Harzer Roller
Beiträge
1.371
Detektor
Garrett ACE 250
Ist doch gar nicht so schlecht!
Jetzt kann man auf jeden Fall wieder was drauf erkennen!
Wir haben dieses Reinigungsset mit diesen Stiften gekauft...das haben wir noch nicht gänzlich ausprobiert, aber ich glaub damit kann man gut Funde Reinigen!
 

Onkel Horscht

Detektorschrauber
Beiträge
127
Detektor
Teknetics
Du siehst aber, dass das Kupfer zum Teil angelöst wurde.
Ich arbeite bei diesen Münzen erst mit einer Zahnbürste (Münze in Wasser eingeweicht und den meisten Dreck dann entfernt)
anschließend mit einem Glasfaserstift.

Diese Münze (1924) sah vorher etwa genauso aus, wie Deine:

.
Du musst registriert sein, um Bilder als Anhang zu sehen. Registriere dich bitte hier
 
Bilder nicht sichtbar ? Du musst angemeldet sein um Bilder zu sehen.

Onkel Horscht

Detektorschrauber
Beiträge
127
Detektor
Teknetics
Bei kupferhaltigen Münzen würde ich grundsätzlich auf Säure verzichten - das Kupfer löst sich zu schnell (diese Erfahrung habe ich schon mal machen müssen).
Bei einer Silbermünze, die stellenweise grünlichen Belag hatte, habe ich den mit Essig angelöst. - das ging ganz gut. Anschließend mit Silberreiniger (weiße Paste) wieder schön gemacht.
 

Bug

Profi Sucher
Beiträge
653
Detektor
Garrett ACE
Man kann diese Münze nicht verallgemeinern vor der Reinigung. Wenn du die in einem Waldboden findest kann die wieder einwandfrei werden. Hast du die aber auf einem Acker gefunden, der gegüllt und gekalkt wurde, ist die meistern so angefressen das die nicht mehr ohne Flecken wird. Immer bodenabhängig, vorallem von der Mineralisierung.
Post automatically merged:

Bei kupferhaltigen Münzen würde ich grundsätzlich auf Säure verzichten - das Kupfer löst sich zu schnell (diese Erfahrung habe ich schon mal machen müssen).
Bei einer Silbermünze, die stellenweise grünlichen Belag hatte, habe ich den mit Essig angelöst. - das ging ganz gut. Anschließend mit Silberreiniger (weiße Paste) wieder schön gemacht.
aber auch Essig macht bei zu langem einlegen Silber schön rot :(
 
D

David1982

Gast
Ist doch gar nicht so schlecht!
Jetzt kann man auf jeden Fall wieder was drauf erkennen!
Wir haben dieses Reinigungsset mit diesen Stiften gekauft...das haben wir noch nicht gänzlich ausprobiert, aber ich glaub damit kann man gut Funde Reinigen!
Das Reinigungsset ist dann für unterschiedliche Münzen?
 
Oben